Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

VfB 2 in Wethmar mit einem 4:0 dabei

10.02.2008

BV Brambauer II - Saxonia 3:0 (1:0)

Gegen den B-Ligisten zeigte sich die BVB-A-Liga-Zweite deutlich verbessert. Philipp Scheuren brachte die Gastgeber in Führung. In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Patrick Radtke und Patrick Tews trafen. "Das Sieg fiel zu hoch aus", so BVB-Trainer Klaus Kämper.

Sölderholz - BV Brambauer III 2:1 (0:0) 

Nach vier Trainingseinheiten bestritt die B-Liga-Dritte unter dem neuen Gespann Wolfgang Sadlowski/Eduard Schöpke den ersten Test. Und es zeigte sich: Die Aufbauarbeit trägt Früchte, das Team wächst langsam zusammen.

Wethmar II - VfB Lünen II 0:4 (0:2) 

Dem Derby zwischen dem C- und B-Ligisten fehlte eindeutig das Tempo. Beide Teams investierten nur das Nötigste. Dabei blitzte besonders beim VfB sofort das Können auf, wenn schnell gespielt wurde. Mit einem herrlich herausgespielten Treffer gingen die Süder in Führung. "Wir waren in Frühlingslaune", stellte Westfalia-Trainer Frank Anderson fest.

Werner SC - VfB Lünen 0:1 (0:1)

Der Bezirksligist enttäuschte. Allerdings begannen die Süder stark. David Watolla, der viel auf lief und Aktivposten im Spiel war, erarbeitete sich drei Möglichkeiten. Allerdings nutzte er diese nicht. So entschied eine Standard-Situation diese Partie: Patrick Klink verlängerte einen Freistoß von Kevin Naß genau zu Pascal Wiemer: 1:0. In der zweiten Hälfte verflachte die Begegnung. "Uns hat die Aggressivität gefehlt. Vor uns steht noch viel Arbeit", so Trainer Uwe Höhn.