Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zelluloidbälle weichen den neuen Plastikbällen - das stellt die Tischtennisspieler vor Herausforderungen. Sascha Fetting vom TTC Werne ist darüber nicht glücklich.

von Marcus Lütke-Börding

Werne

, 11.02.2019 / Lesedauer: 5 min

Der Tischtennissport lebt seit nunmehr vier Jahren mit einer seiner größten Spieländerungen: Seit der Saison 2014/15 wird auf den Wettbewerben des Weltverbandes ITTF sowie auf den Veranstaltungen des Deutschen Tischtennis-Bundes DTTB aus Gründen des Umweltschutzes mit Plastikbällen gespielt.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 7 Tage lang www.halternerzeitung.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden