Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Volleyball: Die SuS-Mädels fahren zur Westdeutschen Meisterschaft

OLFEN Die C-Jugend-Volleyballspielerinnen des SuS Olfen/Lüdinghausen haben mit drei sensationellen Siegen ihre Fahrkarte zur Westdeutschen Meisterschaft gelöst. Dabei besiegte das Team sogar erstmals die Mannschaft des TV Hörde.

von Ruhr Nachrichten

, 26.02.2008
Volleyball: Die SuS-Mädels fahren zur Westdeutschen Meisterschaft

Die C-Jugend-Volleyballspielerinnen des SuS Olfen/Lüdinghausen.

In der Qualifikationsrunde B trafen die Schützlinge von Peter Pourie, die an diesem Wochenende (23./24. Februar) von Niklas Domanik gecoacht wurden, auf den ASV Senden, den TV Jahn Königshardt und den TV Hörde.

Bei diesem Turnier, bei dem jede Mannschaft gegen jede spielte, gab es nur mit dem ersten Platz die Garantie für die Teilnahme an der Westdeutschen Meisterschaft im April.

Im Spiel gegen den ASV Senden kamen die Olfenerinnen nur mühsam ins Spiel und ehe man sich versah, hatte Senden den Satzsieg schon nach Hause gefahren.

Der zweite Satz verlief erheblich engagierter und konsequenter, so dass die Olfenerinnen diesen klar für sich entscheiden konnten. Im entscheidenden dritten Satz wurde die Überlegenheit der SuSlerinnen deutlich und die erste Hürde war genommen.

Mit Spielwitz und Moral zum Sieg

Mit dem TV Jahn Königshardt trafen die Pourie-Schützlinge auf Altbekannte. Auch hier galt es die Nerven zu behalten und über saubere Spielzüge die Sätze nach Hause zu fahren. Beide Sätze, die jeweils für den SuS/SCU ausgingen, waren hart umkämpft. Die Spielerinnen zeigten sich moralisch und spielerisch stark, so dass diese Partie mit 2:0 an die Spielgemeinschaft ging.

Im dritten Spiel ging`s um die Wurst. Auch die Spielerinnen vom TV Hörde sind gut bekannt und wurden bislang noch nie von Olfen/Lüdinghausen bezwungen. Das war Motivation genug. Ging der erste Satz noch knapp mit 22:25 an den TV Hörde, drehten die SuSlerinnen den Spieß im zweiten Satz um und glichen nach Sätzen aus.

Im hart umkämpften dritten Satz, bei dem die SuSlerinnen nie die Führung verloren, gaben die Spielerinnen alles. Trainierte Spielzüge konnten gewitzt umgesetzt werden und angefeuert von den mitgereisten und mitfiebernden Eltern ging der Entscheidungssatz letztendlich deutlich an den SuS/SCU.

Die Volleyballmädchen der E2-Jugend überzeugen

Am Sonntag (24. Februar) überzeugte die E 2 der Volleyballmädchen des SuS Olfen in Lippramsdorf mit zwei Siegen. Gegen die E 3 aus Lüdinghausen gewann sie klar in zwei Sätzen mit 25:14 und 25:11.

Im zweiten Spiel gegen die E-Jugend des SV Lippramsdorf siegte sie mit 2:1. Den ersten Satz konnten die Olfenerinnen wieder klar mit 25:10 für sich entscheiden. Der zweite Satz ging an die Mädchen aus Lippramsdorf mit 22:25, so dass es im dritten Satz noch einmal spannend wurde.

Nach einer ausgeglichenen Partie in der ersten Hälfte gewannen die Olfenerinnen am Ende verdient mit 15:11. Mit diesen beiden Siegen festigten sie ihren dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga.

SuS Olfen E 2:. Maria Lütkenhaus, Samara Warzybok, Anna-Lena Bergmann, Anna Borowek, Eva Holtkamp, Nathalie Lehmann.

Lesen Sie jetzt