Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Volleyball: Phönix will maximal einen Satz abgeben

SCHWERTE An einen vorzeitigen Aufstieg verschwendet Trainer Ralf Tinnefeld noch keinen Gedanken. Weil er damit rechnet, dass die Konkurrenz aus Massen und vor allem Hattingen nicht strauchelt, deutet im Titelrennen also alles auf eine Entscheidung am letzten Spieltag in zwei Wochen hin. Das Volleyball-Wochenende.

von Von Michael Dötsch und Matthias Hierweck

, 22.02.2008
Volleyball: Phönix will maximal einen Satz abgeben

In Habachtstellung: die Damen des VC Phönix Schwerte.

Verbandsliga

VV Phönix Schwerte - VC Bottrop (Samstag, 23. Februar, 18 Uhr) - Damit die Schwerterinnen dann nicht mehr über das Satzverhältnis von Hattingen überflügelt werden kann, fordert Tinnefeld von seinen Schützlingen gegen den abstiegsgefährdeten VC Bottrop einen Sieg mit maximal einem Satzverlust. Zudem gehe es darum, im letzten Heimspiel der Saison "eine vernünftige Leistung" zu bieten, so der Trainer. Kristin Köppen, Nadine Frohn, Fiona Faßler und vielleicht auch Eva Pollmann sind nicht dabei.

Letmather TV - SG Schwerte/Holzwickede (Samstag, 23. Februar, 20 Uhr) - Nach der Niederlage gegen Meschede bekommt die heimische Spielgemeinschaft beim Tabellenvorletzten die Gelegenheit, ihr Selbstbewusstsein wieder aufzumöbeln. Trainer Peter Schramm spricht von einem "Pflichtsieg". Schramm weiter: "Die Plätze eins und zwei sind weg. Die Mannschaft will aber trotzdem knallhart durchziehen." Der Einsatz von Routinier "Kiki" Maar war gestern noch fraglich.

Landesliga

VC Schwerte 2 - TuS Iserlohn 2 (Samstag, 23. Februar 14.30 Uhr, Halle Nordwest) - Zu einem vermutlich ungleichen Duell kommt es heute Nachmittag, denn die als Absteiger feststehende VCS- "Zweite" erwartet als Tabellenletzter den Spitzenreiter aus Iserlohn. "Wir können uns nur mit Anstand aus der Liga verabschieden und versuchen gut zu spielen", meint VCS-Trainerin Susanne Jacobs-Tschorn die auf Katharina Schulte, Christine Arens und Kathleen Mischewski verzichten muss.

TV Neheim - SC Hennen (Samstag, 23. Februar, 16 Uhr) - "Wir haben uns genug über die Niederlage am letzten Wochenende geärgert und wollen deshalb jetzt gewinnen", lautet die Kampfansage von Trainer Christoph Schulte vor dem Gastspiel beim Tabellenachten. Dabei kann er mit Ausnahme von Julia Knobloch auf die komplette Besetzung zurückgreifen. Zudem gibt es in Person von Lisa Düchting Verstärkung aus der "Zweiten". Sie wird ihr Landesliga-Debüt geben.

Das Herren-Team des VV Phönix hat in der Landesliga spielfrei.

Lesen Sie jetzt