Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Volleyball: U18-Mädchen sind überraschend aus dem Rennen

WERNE Damit hatten sie nicht gerechnet - umso größer war die Enttäuschung bei den A-Juniorinnen des TV Werne. Die Volleyballerinnen verloren ihre drei Spiele der Qualifikationsrunde zur Westdeutschen Meisterschaft und sind damit nicht dabei. Wie es dazu kam?

von Ruhr Nachrichten

, 27.02.2008

"Für mich als Trainer ist das schwer zu verstehen", sagte Bernd Purzner. Er hatte gesehen, dass seine Mädchen in jeder Partie gut angefangen hatten, im zweiten Satz aber jeweils völlig einbrachen. Nur die Niederlage gegen Essen sei absolut in Ordnung gegangen. Da machte Anna Hoya, Jugendnationalspielerin, den Wernern das Leben schwer. "Aber auch da sind wir bis zum Schluss nah dran geblieben", zeigte der TV-Coach Verständnis.

Gegen Aachen hatten die TVer sogar schon einen Matchball. Nach siegreichem ersten Satz sah es schon beim 25:24 für den TV ganz nach einem Erfolg aus. Aber die TVer vergaben ihre Chance und unterlagen dann auch im Tie-Break. "In den entscheidenden Situationen haben wir die einfachsten Sachen falsch gemacht".

 Qualifikationsrunde B Westdeutsche MeisterschaftVC Essen Borbeck - TV Werne 2:0 (25:21, 25:12) VC Bottrop - TV Werne 2:1 (21:25, 25:12, 15:7) Alemania Aachen - TV Werne 2:1 (19:25, 27:25, 15:12) TV Werne : Böhle, Engel, Jäger, Kersting, Nentwig, Niemietz, Reininghaus, Rottmann, Schumacher, Tembaak

Lesen Sie jetzt