Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Volleyball: Werner Kampfgeist nicht belohnt

WERNE 112 Minuten haben die Landesliga-Volleyballerinnen des TV Werne Kampfgeist bewiesen - am Ende standen sie trotzdem mit leeren Händen da. Auf einen schwachen Start folgte eine rasante Aufholjagd, die allerdings nicht zum Erfolg führte.

von Von Diane Fante

, 11.02.2008

Hellwach und konzentriert sicherten sich die Wernerinnen gegen Höntrop die Sätze zwei und drei - im vierten folgte dann ein kleiner Hänger. Nervös agierten die Wernerinnen im Tie-Break, schlugen sich dennoch tapfer.

Aber: Ihr Kampfgeist blieb unbelohnt, den Sieg sicherte sich Höntrop. Die Chance auf den Klassenerhalt bleibt dem TV-Team allerdings erhalten. Zumindest theoretisch.

TB Höntrop - TV Werne II 3:2 (28:26, 21:25, 21:25, 25:11, 15:11)

 

Bezirksklasse 24 - Klarer Sieg für Werne III

Trainer Bernd Purzner hatte gegen Fröndenberg nur einen kleinen Kader zur Verfügung. "Aber diese sieben haben ihre Sache gut gemacht", bescheinigt er.

Das klare 3:0 liefert das Zeugnis. Nach einem äußerst flotten ersten Durchgang kamen die Fröndenberger allerdings besser ins Spiel und zeigten Stärke in Annahme und Feldverteidigung. Bestnoten auf Werner Seite verdiente sich Jana Radtke.

GSV Fröndenberg II - TV Werne III 0:3 (14:25, 23:25, 20:25)

 

Kreisklasse Unna - Pflichtaufgabe erledigt

In weniger als einer Stunde hatte sich das Kreisklasseteam von Coach Maik Wlodarsch der Pflichtaufgabe entledigt. Bis auf einen etwas lahmen Start, zeigte es Holzwickede die Grenzen auf.

Das kluge und druckvolle Spiel der TVer rückte die Kräfteverhältnisse von Beginn zurecht. Ein Sonderlob verdienten sich Julia Leitz und Katja Beinborn.

VV Holzwickede III - TV Werne IV 0:3 (13:25, 12:25, 14:25)

Lesen Sie jetzt