Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vorbereitung: FC 74 erschreckend schwach gegen Preußen

LÜNEN Im Test zwischen dem Bezirksligisten SV Preußen und dem A-Ligisten FC Lünen 74 wurde der Klassenunterschied mehr als deutlich. Gegen schwache Gäste spielte der SVP von der ersten Minute an nach vorne und belohnte sich mit fünf Treffern.

von Von Marco Winkler

, 22.02.2008

 

"Das war ein hervorragendes Spiel meiner Mannschaft", freute sich Horstmars Trainer Bernd Schawohl. Sein Gegenüber Erik Sobol war dagegen völlig fertig: "Das war grottenschlecht. Diese Leistung kann man mit keinem Spiel vergleichen."

In der Tat standen doch die Akteure auf dem Platz, die bisher eine akzeptable Vorbereitung absolvierten. "Diesmal stimmte die Körperhaltung nicht. Niemand hat seine normale Leistung erreicht. Nicht einmal unser Torwart", wirkte Sobol ratlos und erinnerte an einige schwache Begegnungen in der Hinrunde, in denen Keeper Benjamin Gillner immerhin einen Punkt rettete.

Preußen ließ keine Chancen zu

Im anderen Kasten stand im übrigen Peter Lemke. Der 54-jährige Altherren-Keeper war durch die Ausfälle von Philipp Grenigloh, Sebastian Treppe und Matthias Mytzka ins Tor gekommen. Vor dem "Flieger", wie Lemke gerufen wird, stand erstmals seit langer Zeit wieder eine Viererkette. Markus Frank, Holger Branse, Marc Juwig und Tim Holz machten ihre Sache sehr gut. "Wir haben keine Chance zugelassen", war Schawohl zufrieden.

Der Coach entschied sich im übrigen in der Torwartfrage für die Rückrunde: "Grenigloh wird die Nummer eins sein." Der Keeper erhält den Vorzug vor Mytzka. Treppe steht aufgrund von Prüfungen nur selten zur Verfügung.

Teams und Tore SVP: Peter Lemke - Markus Frank (46. Andre Bretländer), Holger Branse, Marc Juwig (25. Dustin Serges), Tim Holz, Benjamin Fasse, Michael Steinhofer, Hamsa Berro (70. Raphael Gigla), Recai Pakdemir, Tim Heptner, Aleksander Lozanovic Trainer: Bernd SchawohlFC 74: Benjamin Gillner - Maik Groß, Marco Persighe, Akif Avci, Kirell Klass, Klaus Högerl, Kevin Naß, Markus Malaschewski, Mark Friemann, Ramazan Sari, John Bühler, Sascha Kitzerow, Yüksel Yavuz, Steven Pauer (durchgewechselt) Trainer: Erik SobolTore: 1:0 Lozanovic (21.), 2:0 Steinhofer (35.), 3:0, 4:0 beide Heptner (51., 58.), 5:0 Lozanovic (72.)

Lesen Sie jetzt