Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Entwicklung von Kindern im Blick

01.02.2008

Vreden "MultiFaz", das im Aufbau befindliche Familienzentrum der Pfarrgemeinde St. Georg in Vreden, hatte in der vergangenen Woche zu einem Vortragsabend mit dem Thema "Das Spiel ist der Beruf des Kindes" eingeladen.

Durch erfrischende Beispiele aus dem täglichen Leben, gelang es der Referentin Anne Zorn (Foto), alle Interessierten mit auf eine Reise durch die kindliche Entwicklung zu nehmen.

"Um Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern, ist es wichtig, ihnen ein Umfeld zu schaffen, indem sie zahlreiche Erfahrungen machen können. Machen müssen sie sie selbst!"

So lautete das Fazit aus dem ersten Teil des Vortrags. Im zweiten Teil verwies Zorn darauf, dass Entwicklung nicht mit Erziehung verwechselt werden dürfe, es aber sehr wichtig sei, die Entwicklung eines Kindes zu verstehen, um entsprechend auf kindliches Handeln reagieren zu können.

Unter der Fragestellung, "Was spielt ihr Kind zur Zeit?", konnten sich die Eltern anschließend dem Entwicklungsstand ihres eigenen Kindes nähern und gemeinsam Möglichkeiten finden, erzieherisch darauf einzugehen.

Lesen Sie jetzt