Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Ich wollte die 50 000 voll haben"

15.02.2008

"Ich wollte die 50 000 voll haben"

<p>50 000 Kilometer war ihm sein Fahrrad treu - jetzt fährt Heinz Rosing mit einem neuen seine täglichen Runden. Rolvering</p>

Vreden Ob auf dem Weg zur Arbeit, rein aus Vergnügen bei Pättkestouren oder sportlich beim Kilometer abstrampeln - im Münsterland ist das Fahrrad unverzichtbar. Einer der vielen, die ohne Rad nicht könnten, ist Heinz Rosing aus Gaxel: "Alle Strecken die möglich sind, lege ich am liebsten mit dem Fahrrad zurück", erklärt Rosing und schaut auf seinen Tacho. Der zeigt nach fünfeinhalb Jahren einen Stand von stolzen 55 765 Kilometern.

Das Rad ist immer schon sein liebstes Fortbewegungsmittel gewesen, doch nachdem er sich im Jahr 2002 ein leichtes Alu-Rad angeschafft hatte, erwachte sein Ehrgeiz. "Den rund acht Kilometer langen Weg zur Arbeit und zurück bin ich immer schon mit dem Rad gefahren, doch nachdem das neue Fahrrad so leicht lief, gewöhnte ich mir an, täglich zusätzlich zwischen 25 und mehr als 30 Kilometer zu fahren" erzählt Rosing schmunzelnd. Nach dem Kauf seines City-Rades habe er damit begonnen, die Kilometerstände zu notieren. 30 Kilometer am Tag, 200 Kilometer pro Woche und 1000 Kilometer pro Monat habe er festgehalten.

Wetter? Kein Problem

Auch Regen und Wind können ihn nicht vom Radfahren abhalten, und alle Wege im Umkreis von Vreden zählen zu seinen Zielen. "Die Familie wollte mir im letzten Jahr zur Silberhochzeit ein neues Fahrrad schenken. Doch ich wollte erst die 50 000 voll haben. Deshalb steht erst jetzt ein neues Rad in meiner Garage" erläutert der Gaxeler. Sein Sohn fährt nun mit seinem "alten" Rad - und hat kürzlich eine 40-Kilometer-Tour zurückgelegt.

Stress abbauen

"Früher habe ich Tennis gespielt, jetzt ist das Radfahren meine große Leidenschaft", erzählt Rosing. Er ist sich sicher, dass seine Gesundheit sehr davon profitiert. Er sei kaum krank und könne Stress bei der Arbeit unmittelbar beim Radeln abbauen. Wenn er bei Schmitz Anhänger Spätschicht hat, begleitet ihn oft ein Fahrradkollege aus Ellewick bei seinen Touren. Am Wochenende fährt er gemeinsam mit seiner Ehefrau lange Strecken durch die schönen Vredener Lande. Natürlich nimmt er sein geliebtes Rad auch mit in den Urlaub, und damit auch größere Einkäufe verstaut werden können, hat er sich nun eine kleine Radkarre gebaut.

"Mein Ziel sind die nächsten 50 000 Kilometer mit dem neuen Multi-Cycle-City-Rad, das acht Gänge hat. Ich habe gleich ,unplattbare' Reifen aufziehen lassen, damit ich vor Radpannen geschützt bin", Heinz Rosing, schaut auf die Uhr und muss los - mit dem Rad zur Arbeit. rol

Lesen Sie jetzt