Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Therapie auf vier Hufen

Vreden "Wechsel!" rufen die Kinder des Kindergartens Arche Noah, und der geduldige Schimmel "Domino" bleibt stehen, damit ein anderes Kind auf seinen Rücken steigen kann.

04.02.2008

Therapie auf vier Hufen

<p>Therapeutin Geesche Breuckmann (l.) mit Pferd Domino, den Kindergartenkindern und Andrea Thesseling (r.) Fachkraft für Integration des Kindergartens Arche Noah. Rolvering</p>

Seit November bietet der Kindergarten Arche Noah für die integrativ betreuten Kinder neben Ergotherapie und Logopädie auch therapeutisches Reiten an. "Wir fahren jeden Dienstagvormittag zur Vredener Reithalle. Die Kinder sind immer sehr aufgeregt und freuen sich riesig auf die Stunde mit Domino", erklärt Andrea Thesseling, die als Fachkraft für Integration im Kindergarten an der Wagnerstraße arbeitet.

Therapeutin Geesche Breuckmann leitet die Kinder an, und spielerisch werden auf dem Pferd Wahrnehmung und Konzentration geschult, gleichzeitig wird das Sozialverhalten verbessert. "Die Eltern finden es sehr gut, das das therapeutische Reiten genauso wie Logotherapie und Ergotherapie während der Kindergartenzeit stattfindet. Wir vom Kindergartenteam haben den Vorteil, dass wir den direkten Kontakt zu den Therapeuten haben", erläutert, während die Jungen sie daraufhinweisen, dass sie nun traben möchten und außerdem "noch einmal wie ein Elefant oder wie ein Schmetterling auf dem Pferde sitzen möchten". rol

Lesen Sie jetzt