Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zuspruch im Nachwuchsbereich enorm

21.02.2008

Vreden Christoph Kondring Wahlen, Ehrungen und Berichte standen an bei der Generalversammlung der Spielvereinigung Vreden im voll besetzten Vereinsheim. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden (Foto) legte zunächst Kassenwart Stefan Segbers einen ausgeglichenen Finanzbericht vor. Kassenprüfer Peter Zorn bestätigte eine ordnungsgemäße Kassenführung. Dem Vorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt. Für Jürgen Buckting wählte die Versammlung Jochen Rethfeld für die kommenden zwei Jahre zum Rechnungsprüfer.

In den Berichten der Abteilungen durch Heribert Kampshoff (Senioren), Josef Abbing (männliche Jugend), Mathias Wellekötter (Mädchen und Damen) und Artas Kadir (Altherren) wurde Rückblick auf die sportliche Entwicklung des vergangenen Jahres gehalten. Erfreut wurde der weiterhin wachsende Zuspruch im Nachwuchsbereich aufgenommen. Anmeldungen weiterer Mannschaften für den Spielbetrieb seien unausweichlich, so Christoph Kondring, dies müsse aber auch durch eine entsprechende Entwicklung bei den Schiedsrichtern begleitet werden. Das derzeit bestehende Mindersoll müsse beseitigt werden, kündigte er an und dankte allen aktiven Schiedsrichtern.

Vereinsehrennadeln

Feierlich wurde es bei den Ehrungen: Die goldene Vereinsehrennadel erhielten Reinhold Brüggemann, Günter Droste und Egon Watzlawek. Mit der silbernen Ehrennadel wurden Reinhard von der Assen, Walter Brink, Erich Röring, Hubert Thomanek, Heinrich Kisfeld, Frank Brauckmann, Wolfgang Wessels, Bernd Winkelhorst, Hans Ostenkötter, Thomas Hübers, Gerd Helmer, Ingo Büning und Torsten Korthals geehrt. Der Vorsitzende dankte den aus dem Vorstand ausscheidenden Mitgliedern Uwe Stute, Michael Demuro und Gordon Tackenberg und überreichte ein Präsent.

Abschließend wurde die Versammlung über die Bauarbeiten am Stadion und das Projekt mit der Sporthochschule Köln informiert. Die Verbesserung der Platz- und Trainingsmöglichkeiten wurde als zentrales Anliegen des Vereins hervorgehoben.

Lesen Sie jetzt