Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wie einst die Roten Teufel - der Golfer Gundo Vester

VILLIGST Mit Tiger Woods wird er sich nie messen können, aber zumindest auf nationaler Ebene trat Gundo Vester im Golfsport im vergangenen Jahr in Erscheinung. Unser Mitarbeiter Sebastian Reith hat sich mit ihm unterhalten. Ein Porträt.

von Von Sebastian Reith

, 19.02.2008
Wie einst die Roten Teufel - der Golfer Gundo Vester

Handicap 7,3 - Gundo Vester hat sich seit elf Jahren dem Golfsport verschrieben.

Bei der so genannten "MLG Matchplay League Germany 2007" räumte sein Fröndenberger Team Gut Neuenhof mit Wolfgang Horsthemke, Mike Elliot, Tim Uffelmann und eben Gundo Vester mächtig ab und holte sich im vergangenen Sommer im Deutschland-Finale an der Golfanlage Waldeck am Edersee den ersten Platz.

Als Meister der 2. Bundesliga hatte Vesters Mannschaft eine Wildcard für das dreitägige Turnier erhalten, bei dem die Platzierungen im K.O.-System ermittelt wurden. Obwohl das Team Gut Neuenhof nur aus der zweiten Bundesliga kam, spielte es sich bis ins Finale und setzte sich schließlich auch hier am letzten Loch durch. Mit 70 Schlägen lag das Finalduo sogar zwei Schläge unter Par. So war ein Triumph perfekt, der vergleichbar ist mit dem der Fußballer aus Kaiserslautern. Die "Roten Teufel" wurden 1997/98 als Bundesliga-Aufsteiger gleich Deutscher Meister.

Zurück zu Gundo Vester: Das Golffieber packte den Villigster, als er während des Studiums für einen Golfversand arbeitete. Nun hat sich 35-Jährige schon seit elf Jahren dem Golfsport verschrieben und spielt jährlich 35 bis 40 Turniere.

Handicap 7,3 - unter den 10.000 Besten

Logisch dass die erwähnte Deutsche Meisterschaft der bisher größte Erfolg des Gundo Vester war. Aber auch bei den Schwerter Stadtmeisterschaften auf der Dortmunder Golfrange, die im übrigen in diesem Jahr am 21. Juni wieder ausgetragen werden, war der Villigster erfolgreich.

Mit einem Handicap von 7,3 zählt Vester zu den besten 10.000 Golfern Deutschlands und rührt kräftig die Werbetrommel für seinen Sport: "Golf sollte jeder mal probiert haben", meint er. Die Möglichkeit dazu besteht auch mit einer Anmeldung für die MLG Matchplay League, zu der praktisch jeder Golfer teilnehmen kann.

Lesen Sie jetzt