Wirtschaft in Ahaus

Wirtschaft in Ahaus

Die von der Stadt Ahaus subventionierten Ahaus-Gutscheine sind ausverkauft. Der Gesamtwert von einer Million Euro wurde in dieser Woche geknackt. Die lokale Wirtschaft profitiert bereits. Von Johannes Schmittmann

Die Industrietage waren beim letzten Mal ein echter Publikumsmagnet. Die nächste Ahauser Wirtschaftsschau soll deshalb vom 11. bis 13. Juni 2021 stattfinden.

In Form von Ahaus Gutscheinen gelangen die vom Rat beschlossenen Subventionen in Höhe von 250.000 Euro in den Wirtschaftskreislauf. Der Andrang auf die Gutscheine ist enorm.

Mario Dönnebrink und Hennes Nienhaus sind als „Bassbrauer“ bekannt. Ihre neueste Kreation mit dem Namen „Helles Köppken“ kommt am 18. Mai in den Handel. Von Christian Bödding

Das Duo Danny Yalcin und Hamza Jaser verkauft Döner jetzt aus dem Wagen heraus. Am Eröffnungstag lockte ein besonderes Angebot. Auch auf Privatfeiern ist der Streetfood-Döner im Einsatz. Von Hendrik Buecker

Der bei Deutschen wohl bekannteste Supermarkt der Niederlande, der seit Jahrzehnten eine Millionenkundschaft aus dem Ruhrgebiet anlockt, nimmt nun Westfalen und Niedersachsen ins Visier.

Mehr als 50 Aktenordner hat Amprion der Bundesnetzagentur übergeben. Für den Übertragungsnetzbetreiber ist es Meilenstein auf dem Weg hin zur Gleichstromverbindung A-Nord. Von Ronny von Wangenheim

Der 1. Mai steht vor der Tür. Wer möchte, kann mit frischen Brötchen zum Frühstück in den Feiertag starten. Wir verraten hier, wo es Brötchen gibt. Von Anna-Lena Haget

Großveranstaltungen sind bis Ende August nicht erlaubt – damit der Coronavirus sich nicht weiter ausbreitet, hat das Land NRW ein Verbot erlassen. Das betrifft auch das Stadtfest in Ahaus.

Ostern steht vor der Tür. Wer möchte, kann mit frischen Bötchen zum Frühstück in die Feiertage starten. Wir verraten hier, wann es Brötchen gibt – und wann nicht.