Wirtschaftsförderung Dortmund

Wirtschaftsförderung Dortmund

Seit mehr als 20 Jahren steht das Hochhaus direkt gegenüber der Messe der Westfalenhallen an der B1 leer. Ein Umbau zum Wohnhaus ist geplatzt. Doch jetzt gibt es neue Pläne. Von Oliver Volmerich

Während ganze Branchen unter Kurzarbeit oder gar dem Verlust von Arbeitsplätzen leiden, fehlt in der Gesundheitswirtschaft Personal. Ein neues Job-Portal bringt jetzt beide Seiten zusammen. Von Peter Wulle

Die Corona-Krise bremst auch den Betrieb am Flughafen Dortmund aus. Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung, fordert vom Bund eine finanzielle Unterstützung.

Tausende Dortmunder informieren sich bei der Jobmesse über Zukunftsmöglichkeiten. Die Messe-Veranstalter sagen, für Bewerber sei die Lage auf dem Arbeitsmarkt gerade hervorragend. Von Matthias Langrock

Das neue Hafenquartier an der nördlichen Speicherstraße nimmt Formen an. Gleich mehrere überraschende Ideen liefert der Siegerentwurf eines Planungswettbewerbs von einem Büro aus Kopenhagen. Von Oliver Volmerich

Die Dortmunder Wirtschaft wächst. Über 240.000 Menschen hatten in 2018 einen sozialversicherungspflichtigen Job. Grund für das Wachstum sind Zukunftsbranchen und eine Dortmunder Besonderheit. Von Bastian Pietsch

Es hätte ähnliche Dimensionen wie das Leuchtturm-Projekt Phoenix-See: Ein neuer Campus für die Fachhochschule soll auf der HSP-Fläche an der Rheinischen Straße entstehen. Von Oliver Volmerich

Ohne vernünftiges Netzwerk geht in der Wirtschaft heutzutage nichts mehr. Deshalb gibt es jetzt in Aplerbeck das Unternehmerfrühstück. Neben Kaffee und Brötchen gibt es wertvolle Tipps Von Birgit Mader

Seit ein paar Jahren erfasst die Wirtschaftsförderung Dortmund in einer Datenbank, wie viel heimische Unternehmen investieren. 2018 waren es 360 Millionen Euro - 2019 wird es viel mehr sein. Von Michael Schnitzler

Dortmund bekommt eine neue Schule: Am Hoeschpark entsteht ab spätestens Mai die größte Pflegeschule der Region. Jetzt liegt die Baugenehmigung vor - und noch eine Hürde ist genommen. Von Britta Linnhoff

Wie eines dieser „Wimmelbilder“ sieht der Blick aus der Luft am Wochenende auf das Kraftwerks-Gelände aus. Die Bagger stehen schön aufgereiht. Aber wann werden die Landmarken nun gesprengt? Von Tobias Weckenbrock