Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Yeni gewinnt den Integrations-Cup

CASTROP-RAUXEL Die dritte Auflage des Integrations-Cups in der Halle der Willy-Brandt-Gesamtschule konnten die Fußballer des Ausrichters SV Yeni Genclik erstmals auch gewinnen.Der Verlauf des Turniertages forderte den Organisatoren um Yenis Vorsitzenden Erol Bal allerdings viel Improvisationstalent ab.

von Ruhr Nachrichten

, 03.02.2008

Begonnen beim Aufbau der Tore - es fehlten einige Schrauben - endent bei der spontanen Zusammenstellung ganzer Mannschaften. Der SuS Merklinde hatte eine Stunde vor Turnierstart abgesagt. Offenbar hatten die Platznachbarn des SV Yeni keine komplette Mannschaft auf die Beine stellen können.

Also trat ein routiniertes "Castrop Mix-Team" an, wie Bal erklärte. Neben dem Yeni-Vorsitzenden selber hatte sich dafür auch SV Dingens Trainer Jörg Dietrich die Fußballschuhe geschnürt. Auf Platz drei schloss das Spontan-Team das Turnier ab. Der SV Dingen stand am Ende auf Platz zwei. Die rote Laterne nahmen die Ickerner Arminen mit nach Hause.

Damen zeigten Einsatz

Neben den Herren traten auch die Fußball-Damen von SuS Merklinde (4.), Arminia Ickern (3.), Türkspor Dortmund (2.), und ESV Herne (1.) gegen das runde Leder. Die Türkspor-Fußballerinnen zeigten dabei besonderen Einsatz. Am selben Tag nahmen sie an den Hallen-Stadtmeisterschaft in Dortmund teil und pendelten mit dem Mannschaftsbus zwischen den Hallen. Auch die Jüngsten kickten für den guten Zweck. Das Turnier der E-Junioren konnte der VfR Rauxel, in einem Teilnehmerfeld mit Arminia Ickern, Westfalia Kirchlinde und SuS Merklinde, gewinnen.

In einem Einlagespiel besiegte Johannes Beisenherz' "Bürgermeister-Auswahl" das Castroper Mix-Team mit 5:3. Verstärkt wurden beide Mannschaften von Spielerinnen der Frauen-Teams. Bal fand lobende Worte für Beisenherz: "Der Bürgermeister hat eine bessere Kondition als ich selbst."

Spendenaufruf verpasst

Eine, vorerst nur geschätzte, Spendensumme von "rund 350 Euro" kann der SV Yeni nach der Veranstaltung einer karitativen Einrichtung Spenden. "Leider", bedauerte Bal, "haben viele Zuschauer den Spendenaufruf nicht mitbekommen, weil die Lautsprecheranlage defekt war."

Lesen Sie jetzt