Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zum letzten Mal Volkspark

Fußball: Vorsitzender Dieter Rogmann blickt auf das letzte Heimspiel des FC 45

25.05.2007

Ab Juli schließt sich der A-Ligist dem BV Brambauer 13 an. Seit 56 Jahren ist Dieter Rogmann Mitglied beim Team aus dem Volkspark. RN-Mitarbeiter Marco Winkler sprach mit dem heutigen Vorsitzenden und einem der Väter der Fusion. Herr Rogmann, beschreiben Sie Ihre Gefühlslage vor dieser Partie am Montag! Dieter Rogmann: Es ist schon ein bisschen komisch. Ich habe viele schöne Erinnerungen an diesen Platz. Ich denke da an meinen Vater, als er noch durch diesen Park lief. Aber als kleiner Verein kann man sich in dieser Zeit nicht mehr halten. Wenn man sich ansieht, wie der Volkspark aussieht, da ist die Entscheidung richtig gewesen. Erschwert die bedrohliche Lage Ihres Klubs die Vorfreude auf die Fusion? Rogmann: Ja, natürlich. Wir wollen nicht als Absteiger in den neuen Klub eintreten. Ausgerechnet im letzten Heimspiel ist der Fusionspartner zu Gast... Rogmann: Ja, da kann man nichts machen. Der Spielplan hat es so gewollt. Für uns ist es egal, ob es der Partner oder ein anderer Klub ist. Wir müssen gewinnen. Ihre Konkurrenz, der Lüner SV II und der FC Lünen 74, deuteten Vorwürfe der Schiebung der Partie an... Rogmann: Davon möchte ich gar nicht sprechen. Wir werden alles daran setzen, dass wir sportlich gewinnen. In diesem Zusammenhang möchte ich nur mein Bedauern äußern, dass wahrscheinlich ein Lüner Verein absteigen muss. Das Derby ist das letzte sportliche Ereignis im Volkspark. Welche Veranstaltung ist noch geplant? Rogmann: Wir werden am 30. Juni, dem letzten Tag des FC 45, eine Feier veranstalten. Ich wünsche mir, dass dann alle kommen, die jemals für den FC 45 gespielt haben. Was ist die erste Veranstaltung als BV Brambauer 13/45? Rogmann: Das wird die Eröffnung der Glückauf-Arena und der Brinkhoff's Cup unseres neuen Klubs sein.