Architektenwettbewerb

Wulfener Markt: Bürgerwerkstatt macht sich an die Arbeit

Der Wulfener Markt steht vor einem Umbruch. Die alte Bebauung wird abgerissen. Aber was tritt an ihre Stelle? Das sollen Bürger mitentscheiden.
Lost Place Wulfener Markt
Der Abriss des Wulfener Marktes steht bevor. © Guido Bludau (A)

Zur ersten Bürgerwerkstatt Wulfener Markt lädt die Stadt Dorsten ein für Donnerstag (17. März) ab 18 Uhr im Gemeinschaftshaus Wulfen. Die seit Jahren leer stehende Ladenzeile kann dank Fördermitteln des Landes NRW abgerissen, die Fläche neu genutzt werden. Für die neue Nutzung wird es einen offenen Architekten- und Investorenwettbewerb geben. In der nun beginnenden Bürgerbeteiligung sollen die Rahmenbedingungen und „Leitplanken“ für eventuelle Investoren diskutiert und festgelegt werden.

Rahmenplanung wird vorgestellt

Stadtbaurat Holger Lohse wird an diesem Abend die Bürgerinnen und Bürger begrüßen. Architekt Hans Schmidt-Domogalla stellt die von seinem Planungsbüro erarbeitete Rahmenplanung vor, die bereits in Alternativen die Möglichkeiten auf dieser Fläche skizziert hat. Das Büro Bäumle aus Darmstadt wird die Durchführung des Wettbewerbs begleiten und dieses Verfahren erläutern.

Die SPD weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass ihre Vorschläge für eine etwaige Nutzung des Wulfener Marktes kein Vorgriff auf die Bürgerwerkstatt gewesen sind. Im Gegenteil: „Wir als Fraktionen sollten bis März unsere Vorschläge einreichen. Das haben wir getan. Inhaltlich sind diese Vorschläge auch nicht neu“, sagt Friedhelm Fragemann. Die Bürger sollen wissen, „wofür wir stehen“. Die SPD lege Wert auf ein Konzept für den Wulfener Markt, in das Vorschläge der Bürger und der Politik einfließen.

Bei der Bürgerwerkstatt am Donnerstagabend sind drei Thementische vorbereitet, an denen die Menschen des Ortsteils diskutieren und arbeiten können:

Thementisch 1: Freiraumgestaltung

  • Was ist Ihnen bei der Gestaltung der Freiräume wichtig?
  • Welche Aufenthaltsmöglichkeiten wünschen Sie sich?
  • Welche Wegeverbindungen sind Ihnen wichtig?

Thementisch 2: Nutzungen

  • Welche Nutzungen/Angebote wünschen Sie sich vor Ort?
  • Unter welchen Umständen würden Sie gerne hier wohnen?
  • Welche Nutzungen könnten den Marktplatz beleben?

Thementisch 3: Ideen für den Ort

  • Welche Bauweise und Materialien können Sie sich vorstellen?
  • Wie könnte das Thema Nachhaltigkeit berücksichtigt werden?
  • Was wünschen Sie sich für diesen besonderen Ort?

Das Wechseln der Tische ist ausdrücklich gewünscht. Die Antworten werden anschließend zusammenfassend diskutiert. Die relevanten Ergebnisse werden in die Auslobung des Wettbewerbs mit aufgenommen. Diese erste Bürgerwerkstatt begleitet zunächst nur den Wettbewerb. Sobald der Siegerentwurf feststeht, werden die Bürgerinnen und Bürger bei der Konkretisierung ebenfalls eingebunden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.