41 Ansteckungen mehr: Zahl der Corona-Fälle im Kreis Coesfeld steigt weiter

Coronavirus

Deutlich ist die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Kreis Coesfeld auch am Samstag, 9. Mai, wieder gestiegen: 41 mehr Fälle als am Tag zuvor hat das Gesundheitsamt vermeldet.

Nordkirchen, Olfen, Ascheberg

, 09.05.2020, 18:12 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das war zu erwarten: Am Samstag hat der Kreis Coesfeld wieder einen deutlichen Anstieg der Corona-Zahlen vermeldet: 41 mehr Menschen als am Freitag haben sich demnach am Samstag mit dem Virus angesteckt. Insgesamt liegt die aufsummierte Zahl damit jetzt bei 745 Fällen. 275 sind davon aktiv, 450 Menschen gelten als gesundet, 20 Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus im Kreis Coesfeld.

Jetzt lesen

In Nordkirchen gab es keine neuen Infektionen - hier liegt die Zahl weiterhin bei 20, wobei alle Menschen, die sich angesteckt hatten, auch schon wieder gesundet sind. Auch in Olfen gibt es keinen Anstieg der Fälle: 22 Menschen haben sich dort angesteckt, 20 davon gelten bereits als gesundet.

Anstieg steht in Zusammenhang mit Westfleisch

Dass die Fallzahlen in Selm so rasant ansteigen, hängt damit zusammen, dass das Virus sich bei der Firma Westfleisch im Kreis Coesfeld ausgebreitet hatte: Am Samstag gab es unter den Mitarbeitern dort 183 bestätigte Corona-Fälle.

Der Kreis Coesfeld überschreitet damit die Marke von 50 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen: Lockerungen der Corona-Regeln treten dort entsprechend noch nicht - wie im Rest NRWs - am Montag, 11. Mai, in Kraft, sondern erst eine Woche später.

Anmerkung der Redaktion: Wir hatten in der ersten Version dieses Textes eine falsche Zahl, die haben wir geändert.

Jetzt lesen
Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt