Wolfgang Hülsbusch (r.) ist Ende Juli im Alter von nur 59 Jahren gestorben. Gemeinsam mit Andreas Pelster (l.) hatte Hülsbusch 20 Jahre lang den inklusiven Karnevalsumzug in Nordkirchen organisiert.
Wolfgang Hülsbusch (r.) ist Ende Juli im Alter von nur 59 Jahren gestorben. Gemeinsam mit Andreas Pelster (l.) hatte Hülsbusch 20 Jahre lang den inklusiven Karnevalsumzug in Nordkirchen organisiert. © Marie Rademacher (Archiv)
Trauer

Abschied von Wolfgang Hülsbusch: Mit-Organisator des Karnevalsumzugs gestorben

Wolfgang Hülsbusch hat als Mit-Organisator des Nordkirchener Karnevalsumzug sehr zum Thema Inklusion in der Gemeinde beigetragen. Ende Juli ist Hülsbusch mit nur 59 Jahren gestorben.

Familie, Freunde und Wegbegleiter in Nordkirchen nehmen Abschied von Wolfgang Hülsbusch. Der 59-Jährige ist überraschend am 23. Juli gestorben. Hülsbusch, der einen Maler- und Glaserbetrieb geleitet hat, war vielen Nordkirchenern vor allem wegen des inklusiven Karnevalsumzugs bekannt. 20 Jahre lang hatte er gemeinsam mit Andreas Pelster den Karnevalsumzug in Nordkirchen organisiert. Hülsbusch trug damit erheblich bei zur Inklusion von Menschen mit Behinderung in der Gemeinde. Denn immer im Wechsel kommen die Prinzenpaare entweder aus der Kinderheilstätte oder den Nordkirchener Caritaswerkstätten.

Über den Autor
Redaktion Selm
Jahrgang 1985, fasziniert von digitalen, technischen und lokalen Themen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.