Ärzte im Kreis Coesfeld bieten spezielle Infektionssprechstunden an

Neues Angebot

Die Infektionen im Kreis steigen immer weiter, viele Menschen sind total verunsichert. Ab sofort gibt es deshalb erweiterte und neue Angebote für die Menschen in Nordkirchen und Olfen.

Nordkirchen, Olfen

, 09.10.2020, 16:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auch im Kreis Coesfeld bieten ab sofort Ärzte samstags sogenannte Infektionssprechstunden an.

Auch im Kreis Coesfeld bieten ab sofort Ärzte samstags sogenannte Infektionssprechstunden an. © picture alliance/dpa

Die Meldungen des Kreises Coesfeld ähneln sich: In dieser Woche berichtete er wiederholt über steigende Infektionszahlen. Viele Menschen haben deshalb Fragen zum Thema Corona und Gesundheit.

Der Kreis Coesfeld weitet die Sprechzeiten seiner Hotline deshalb aus. In allen gesundheitsbezogenen Fragen zu dem Coronavirus ist die Hotline unter der Rufnummer (02541) 18-5380 jetzt montags bis donnerstags von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr und freitags nur von 9 bis 12 Uhr erreichbar.

Reiserückkehrer aus Risikogebieten werden ausdrücklich gebeten, sich nicht über diese Nummer zu melden oder persönlich beim Gesundheitsamt zu erscheinen, sondern hierfür ausschließlich das auf der Internetseite des Kreises Coesfeld hinterlegte Online-Formular zu nutzen.

Sprechstunden am Samstag

Die veränderte Lage in der Corona-Pandemie spüren besonders die Ärzte in der Region. Weil zudem viele Menschen „normale Infekte“ haben, ist es oft in Praxen „rappelvoll“. Ab diesem Wochenende bieten Ärzte spezielle Infektionssprechstunden an.

Jetzt lesen

An diesem Samstag (10. Oktober) beteiligen sich die Praxis von Dr. Helena Spelmeyer in Dülmen, Tel. (02594) 894000, und die Praxis von Barbara Richter-Millers in Senden, Tel. (02597) 2224930, an der Aktion der Kassenärztlichen Vereinigung. Die Praxiszeiten sind von 9 bis 13 Uhr.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt