Betrunkener Mann aus Ascheberg schlug Polizisten in Südkirchen mit der Faust

Polizeieinsatz

Ein 28-jähriger Mann aus Ascheberg hat am Sonntagmorgen einen Polizisten tätlich angegriffen. Der Ascheberger schlief betrunken auf einer Straße.

Südkirchen, Ascheberg

, 13.01.2020, 14:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Betrunkener Mann aus Ascheberg schlug Polizisten in Südkirchen mit der Faust

Wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte erwartet einen 28-jährigen Ascheberger jetzt ein Verfahren. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Symbolbild)

Ein betrunkener Mann aus Ascheberg hat am frühen Sonntagmorgen in Südkirchen einen Polizeibeamten angegriffen. Wie die Polizei berichtet, trafen die Beamten den 28-Jährigen schlafend auf der Graf-von-Galen-Straße an.

Nachdem die Polizisten ihn geweckt hatten, schlug er mit der Faust auf den Oberkörper eines Polizisten. Um ihn vor weiteren Straftaten zu schützen, brachten die Polizisten den Mann ins Gewahrsam, von wo er nach erfolgter Ausnüchterung entlassen wurde.

Je nach Entscheidung des Richters droht eine Freiheitsstrafe

Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte. Welche Strafe gegen den Mann verhängt wird, sei eine Einzelfallbewertung des Richters, wenn es zu einer Verhandlung kommt, erklärt Polizeisprecher Rolf Werenbeck-Ueding auf Anfrage.

Beim Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte drohe eine Freiheitsstrafe bis zu drei Jahre oder eine Geldstrafe. Beim tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte eine Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren, erklärt der Polizeisprecher weiter.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt