Bulli-Fahrer soll 16-jährige Südkirchenerin von der Straße gedrängt haben

Unfallflucht

Der Fahrer eines weißen Bulli soll am Mittwoch eine 16-jährige Fahrradfahrerin in Südkirchen zu Fall gebracht haben. Der Autofahrer soll anschließend einfach weitergefahren sein.

Südkirchen

, 09.01.2020, 15:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bulli-Fahrer soll 16-jährige Südkirchenerin von der Straße gedrängt haben

Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines weißen Bulli im Zusammenhang mit einer Fahrerflucht. © picture alliance / dpa

Im Zusammenhang mit einer Verkehrsunfallflucht sucht die Polizei in Lüdinghausen nach dem Fahrer eines weißen Bulli. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung schildert, soll der Fahrer nach einem Unfall mit einer 16-jährigen Südkirchenerin einfach weitergefahren sein, ohne die Polizei zu informieren.

Nach Angaben der Beamten war die 16-Jährige am Mittwoch (8. Januar) gegen 18 Uhr auf ihrem Pedelec auf der Capeller Straße in Richtung Ortskern unterwegs. An einer Fahrbahnverengung kam ihr der weiße Bulli entgegen. Diesem wich die Pedelecfahrerin aus und kam zu Fall. Der Fahrer des Fahrzeuges hielt kurz an und schaute aus seinem Fenster.

Autofahrer fuhr nach kurzem Halt einfach weiter

Als die Jugendliche auf ihr Fahrrad stieg und davon fuhr, setzte auch der Bullifahrer seine Fahrt fort ohne seinen Anschlusspflichten nachzukommen. Die Polizei bittet nun den Fahrer sowie weitere Zeugen sich bei der Polizei in Lüdinghausen zu melden, Tel. 02591/7930.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt