Coronavirus

Corona im Kreis Coesfeld: Ein neuer Fall in Olfen, neun insgesamt

Im Kreis Coesfeld hat es neun neue Fälle mit dem Coronavirus infizierter Personen gegeben. Einer der Infizierten wurde in Olfen gemeldet. Die Zahl der aktiven Fälle im Kreis sinkt erneut.
Im Kreis Coesfeld gab es am Freitag neun neue Corona-Fälle - einen davon in Olfen. © dpa

Der Kreis Coesfeld hat am Freitag (8. Oktober) neun neue Fälle mit dem Coronavirus gemeldet. Eine Person in Olfen hat sich mit dem Virus infiziert. Die weiteren Neuinfektionen teilen sich wie folgt auf: drei in Ascheberg, zwei in Havixbeck, zwei in Rosendahl und eine in Senden. Derzeit sind 71 Personen kreisweit aktiv mit dem Coronavirus infiziert. Das sind drei weniger als am Vortag.

Neue Todesfälle wurden nicht gemeldet. Zuletzt war am Dienstag (5. Oktober) ein Todesfall im Kreis Coesfeld gemeldet worden.

In Nordkirchen sind derweil nur noch fünf Menschen aktiv mit dem Coronavirus infiziert. Das sind zwei Infizierte weniger als am Vortag. Insgesamt hat es seit Ausbruch der Pandemie 255 Fälle in der Gemeinde gegeben. 246 gelten als genesen. Vier Todesfälle hat es in Nordkirchen gegeben.

In Olfen sind nun ebenfalls fünf Menschen aktiv infiziert. Die Gesamtzahl der Fälle stieg um eins auf 455. Als gesundet gelten 444 Personen. In Olfen hat es sechs Todesfälle gegeben.

Im gesamten Kreis Coesfeld hat es seit Pandemie-Beginn 6545 Coronavirus-Fälle gegeben. 6372 von ihnen gelten als genesen. 102 Personen sind verstorben. Die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis beträgt 19,9. Damit liegt der Kreis Coesfeld deutlich niedriger als das Land Nordrhein-Westfalen (50,3).

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.