Coronavirus

Corona-Update für den Kreis Coesfeld: Vier neue Fälle, ein weiterer Todesfall

Ein neuer Fall kommt am Mittwoch in Olfen zur Corona-Statistik hinzu. Ansonsten steigen die Zahlen im Kreis weiter - allerdings nur sehr leicht.
Es gab wieder positive Corona-Tests im Kreis Borken, die Zahl der aktuell Infizierten stieg leicht auf 422, 37 weitere Infizierte gelten seit Sonntag als gesundet, insgesamt sind es 8074. © dpa

Die Coronazahlen im Kreis Coesfeld sind auch am Mittwoch (3. März) weiter gestiegen. Allerdings nur sehr leicht: Vier neue Infektionen sind kreisweit zur Statistik dazugekommen. Damit sind nun seit Beginn der Pandemie im vergangenen Jahr insgesamt 3882 Fälle bestätigt worden. 3717 davon gelten als gesundet, 90 Corona-Ansteckungen sind gerade aktiv.

Auch ein weiterer Todesfall ist am Mittwoch neu gemeldet worden. „Eine über 90-jährige Frau aus Coesfeld starb bereits im Februar im Zusammenhang mit Corona. Durch den Nachtrag steigt die Anzahl Verstorbener auf 75. Seine aufrichtige Anteilnahme am Verlust geliebter Menschen senden Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr an die Hinterbliebenen“, erklärte der Kreis dazu in einer Pressemitteilung.

Die 7-Tages-Inzidenz für den Kreis Coesfeld liegt laut Robert-Koch-Institut derzeit bei 22,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen.

Bei den Zahlen für Olfen und Nordkirchen zeichnet sich im Vergleich zum Vortag keine große Veränderung ab. Eine der vier Neuinfektionen des Kreises wurde in Olfen verzeichnet. Hier steigt die Zahl der aktiv Erkrankten entsprechend auf derzeit fünf. Insgesamt hat es seit Ausbruch der Krise 353 bestätigte Fälle in Olfen gegeben, 342 davon gelten als genesen. Sechs Todesfälle sind außerdem bisher für Olfen gemeldet worden.

In Nordkirchen gibt es von Dienstag auf Mittwoch keine Veränderungen: Es bleibt bei vier aktiven aktuellen Fällen. Insgesamt wurden in Nordkirchen 196 Coronafälle gemeldet, 189 davon gelten als genesen. Drei Corona-Todesfälle hat es außerdem bisher gegeben.

Lesen Sie jetzt