Corona-Update für den Kreis Coesfeld: Weiterer Todesfall gemeldet

Coronavirus

Drei neue Fäll ein Nordkirchen, ein neuer Fall in Olfen: Die Coronazahlen im Kreis Coesfeld steigen weiter an. Auch einen weiteren Todesfall hat der Kreis am Silvestertag vermeldet.

Nordkirchen, Olfen, Herbern

, 31.12.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
56 Neuinfektionen sind in Kreis Coesfeld gemeldet worden.

56 Neuinfektionen sind in Kreis Coesfeld gemeldet worden. © picture alliance/dpa

Der Kreis Coesfeld hat auch an Silvester aktuelle Coronazahlen geliefert: 56 mehr bestätigte Fälle als am Vortag hat das Kreisgesundheitsamt in seine Statistik aufgenommen.

Die Fälle teilen sich wie folgt auf die Kommunen im Kreis auf: Ascheberg (4), Billerbeck (1), Coesfeld (17), Dülmen (13), Havixbeck (1), Lüdinghausen (1), Nordkirchen (3), Nottuln (6), Olfen (1), Rosendahl (6), Senden (3).

Weiterer Todesfall im Kreis Coesfeld

Es gab zum Ende des Jahres auch wieder schlechte Nachrichten: einen Todesfall. „Eine betagte infizierte Person aus Dülmen ist verstorben. Damit stieg die Zahl der verstorbenen Infizierten auf insgesamt 41. Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr sendet sein aufrichtiges Beileid den Angehörigen und Freunden von Verstorbenen zu“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung des Kreises.

Aktuell befinden sich 53 Personen in stationärer Behandlung, davon werden fünf Personen intensivmedizinisch betreut. Den 7-Tage-Inzidenzwert mit Stand 31.12.2020, 0.00 Uhr, gibt das Robert-Koch-Institut mit 96,6 an.

Lesen Sie jetzt