Corona-Update für den Kreis Coesfeld: Wieder zwei neue Fälle in Olfen

Coronavirus

Die Zahl der Coronainfektionen im Kreis Coesfeld ist auch am Freitag (9. Oktober) erneut gestiegen. Acht neue Fälle wurden bekannt. Unter den Betroffenen sind wieder Menschen aus Olfen.

Olfen, Nordkirchen, Herbern

, 09.10.2020, 13:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Coronafälle im Kreis Coesfeld steigen weiter an.

Die Coronafälle im Kreis Coesfeld steigen weiter an. © picture alliance/dpa

Die Coronazahlen im Kreis Coesfeld steigen auch am Freitag (9. Oktober) weiter an. Das hat der Kreis in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. „Die Zahl der nachgewiesenen Ansteckungen mit dem Coronavirus ist im Kreis Coesfeld am Freitag gegenüber der Meldung vom gestrigen Donnerstag um acht erkrankte Personen gestiegen“, erklärte Wolfgang Heuermann für den Kreis Coesfeld.

Auf die Orte im Kreis teilen sich die Neuinfektionen wie folgt auf: „Von den acht neu Infizierten stammen jeweils zwei Personen aus Dülmen und Olfen und jeweils eine Person aus Ascheberg, Coesfeld, Havixbeck und Lüdinghausen“, heißt es in der Pressemitteilung.

Damit ist die Zahl der Fälle in Olfen nun wieder gestiegen: 39 Menschen sind dort aktuell aktiv infiziert - so viele wie in keiner anderen Kommune des Kreises. Darüber hinaus gelten 29 Olfener als gesundet - folglich hat es im Verlauf der Krise in Olfen insgesamt 68 bestätigte Coronafälle gegeben.

In Nordkirchen liegt die Gesamtzahl der Fälle im Verlauf der Krise bei 28. Drei Menschen sind derzeit aktiv Infiziert, 25 gelten als genesen.

Die Gesamtzahl der Coronafälle im Kreis Unna liegt bei 1051. Davon gelten 935 Menschen als genesen, 95 als aktiv infiziert und 21 sind in Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Laut Robert-Koch-Institut liegt der Inzidenzwert - also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Landkreis-Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage - für den Kreis Coesfeld derzeit bei 29,46.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt