Corona-Update

Coronavirus: Acht aktive Delta-Fälle im Kreis Coesfeld

Von den 20 aktiven Coronafällen im Kreis Coesfeld sind gerade acht Ansteckungen auf die Delta-Variante des Virus zurückzuführen. Nur eine Neuinfektion ist am Dienstag (6. Juli) gemeldet worden.
Die Delta-Variante des Coronavirus ist jetzt auch im Kreis Coesfeld nachgewiesen worden. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Aus dem Kreis Coesfeld sind derzeit 20 Menschen aktiv mit dem Coronavirus infiziert. Acht von ihnen, so hat es der Kreis jetzt in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, haben sich mit der Delta-Variante des Virus angesteckt.

Insgesamt ist am Dienstag (6. Juli) nur eine weitere Neuinfektion zur Statistik dazugekommen – für die Stadt Dülmen. 5632 Fälle hat es im Kreis seit Beginn der Pandemie im vergangenen Jahr geben.

In Olfen hat sich am Dienstag im Vergleich zum Vortag nichts geändert: Immer noch ist die Stadt coronafrei - es gibt keine aktuell aktiven Fälle. Die Gesamtzahl der Fälle, die im Verlauf der vergangenen Monate dokumentiert wurden, liegt bei 429. 423 davon gelten als genesen, sechs Todesfälle in Zusammenhang mit Corona hat es in Olfen schon gegeben.

In Nordkirchen ist aktuell ein Mensch aktiv an Corona erkrankt. 232 genesene Fälle finden sich in der Statistik - das ist einer mehr als noch am Vortag. Vier Menschen mit Wohnort in Nordkirchen sind seit Beginn der Krise schon durch das Coronavirus gestorben.

Der Inzidenzwert für den Kreis Coesfeld liegt laut Angaben des Robert Koch-Instituts derzeit bei 2,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.