Coronavirus

Coronavirus im Kreis Coesfeld: Über 1000 Neuinfektionen gemeldet

Über 1000 neue Fälle sind am Donnerstag (17. März) zur Corona-Statistik des Kreises Coesfeld dazugekommen. Die Inzidenz ist entsprechend auch wieder gestiegen - und liegt weiter deutlich über 2000.
In Coesfeld sind über 1000 Neuinfektionen zur Corona-Statistik des Kreises hinzugekommen.
In Coesfeld sind über 1000 Neuinfektionen zur Corona-Statistik des Kreises hinzugekommen. © picture alliance/dpa

In nie da gewesene Höhen steigt die Inzidenz im Kreis Coesfeld in den letzten Wochen. Am Donnerstag (17. März) laut Robert Koch-Institut bei 2301,6 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Und ist damit so hoch wie noch nie im Landkreis. Deutlich liegt der Wert auch über dem Durchschnittswert in NRW: Hier gibt das RKI eine Inzidenz von 1435,6 an.

Mit 1068 sind am Donnerstag auch sehr viele neue Fälle zur Coesfelder Statistik dazugekommen. 38.304 bestätigte Fälle hat es im Kreis bislang insgesamt gegeben – 32.379 davon gelten bereits als genesen. 5802 Menschen sind gerade aktiv infiziert im gesamten Landkreis.

Je über 40 neue Fälle in Olfen und Nordkirchen

272 von ihnen wohnen in Olfen. 44 neue Fälle sind in der Stadt gemeldet worden. 2182 Fälle hat es im Verlauf der Pandemie insgesamt in Olfen gegeben. 1903 Fälle sind genesen, sieben Todesfälle hat es bereits gegeben.

In Nordkirchen sind gerade 179 Menschen aktiv mit Corona infiziert. 42 Neuinfekten sind am Donnertag zur Statistik hinzugekommen. 1596 Fälle sind insgesamt dokumentiert worden in der Gemeinde – 1413 davon gelten als genesen. Vier Todesfälle hat es in Nordkirchen seit Ausbruch der Krise bereits gegeben.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.