Coronavirus

Coronavirus: Kreis Coesfeld meldet weiteren Todesfall

Der Kreis Coesfeld hat am Montag einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Betroffen ist ein Mensch aus Senden.
Im Kreis Coesfeld ist ein weiterer Corona-Todesfall gemeldet worden.
Im Kreis Coesfeld ist ein weiterer Corona-Todesfall gemeldet worden. © picture alliance/dpa

Einen weiteren Todesfall, der in Zusammenhang mit dem Coronavirus steht, hat der Kreis Coesfeld am Montag (9. Mai) gemeldet. Betroffen ist ein Mensch aus Senden, wie die Homepage des Kreises informiert. Insgesamt hat es damit nun 135 Corona-Todesfälle im Verlauf der Pandemie gegeben.

Insgesamt sind über das Wochenende 437 Neuinfektionen zur Statistik des Kreises Coesfeld dazugekommen. Besonders gestiegen ist aber die Zahl der genesenen Fälle – nämlich um 1180 auf nun 62.890.

Die Inzidenz für den Kreis Coesfeld gibt das Robert Koch-Institut mit 786,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen an.

Blick nach Nordkirchen und Olfen

In Nordkirchen sind gerade 79 Menschen aktiv mit dem Coronavirus infiziert – 21 weniger als bei der letzten Zahlenmeldung am Freitag. 16 Neuinfektionen hat es gegeben – 2818 bestätigte Fälle gab es damit seit Beginn der Krise in der Gemeinde. 2735 davon gelten als genesen (+39). Vier Todesfälle hat es in Nordkirchen insgesamt schon gegeben, die in Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen.

117 Menschen aus Olfen sind gerade aktiv mit Corona infiziert – die Zahl ist am Montag um 43 Fälle gesunken. 27 Neuinfektionen sind gemeldet worden – die Gesamtzahl der dokumentierten Fälle ist damit nun auf 3464 gestiegen. 3339 dieser Fälle gelten bereits als genesen (+73). Darüber hinaus hat es in Olfen bereits acht Corona-Todesfälle gegeben.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.