Leichter Anstieg im Kreis Coesfeld: Ein weiterer Fall in Olfen

Coronavirus

Im Kreis Coesfeld steigt die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen am Mittwoch nur leicht. Allerdings kommt ein neuer Fall in Olfen dazu.

Olfen, Nordkirchen, Herbern

, 22.04.2020, 17:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es bleibt zum Glück dabei: der Anstieg bei den mit dem Coronavirus infizierten Menschen bleibt im Kreis Coesfeld auch am Mittwoch auf einem niedrigen Niveau. Vier Fälle sind im Vergleich zum Vortag dazugekommen. Einer davon kommt aus Olfen.

Das bedeutet, in Olfen gibt es nun 21 Personen, die mit dem Coronavirus infiziert sind. In Nordkirchen verändert sich die Zahl von 20 Personen nicht. In Lüdinghausen gibt es 40 Infizierte, in Ascheberg 32.

Die meisten Fälle im Kreis gibt es in Dülmen mit 138 infizierten Personen, danach folgt Coesfeld mit 82 Fällen und dann schließlich Senden mit 50 Fällen.

Insgesamt haben sich im Kreis Coesfeld 490 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 103 davon sind aktuell noch infiziert. 369 sind dagegen schon wieder gesund. Die Zahl der Personen, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben sind, liegt bei 18 und hat sich damit im Vergleich zum Vortag nicht erhöht.

Lesen Sie jetzt