Die Geheimnisse des Hirschparks: Sommerspaziergang durch Naturschutzgebiet

Schlösserachse

Drei Stunden lang durch die Natur: Die Tourist Info in Nordkirchen lädt Interessierte ein, den Hirschpark zu erkunden. Und dabei unter anderem zu erfahren, woher der Hirschpark seinen Namen hat.

Capelle

23.07.2020, 08:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Paradies für Naturfreunde: der Hirschpark.

Ein Paradies für Naturfreunde: der Hirschpark. © Marie Rademacher (Archiv)

In der Veranstaltungsreihe Schlösserachse wird am 1. August 2020 (Samstag) ein besonderer Spaziergang angeboten. Nämlich ein morgendlicher Sommerspaziergang durch den Hirschpark. „Kennen Sie die Nordkirchener Riesenameise? Wissen Sie, woher der Hirschpark seinen Namen hat?“, fragen die Veranstalter in der Ankündigung der Veranstaltung.

Infos über das „spannende“ Areal

Weiter heißt es dort: „Auf diesem circa zwei- bis dreistündigen Spaziergang im europäischen Naturschutzgebiet Hirschpark erfahren Sie von Melanie Storm Spannendes über das Areal, seine (frühere) Nutzung, aber auch über die am Wegesrand stehenden Bäume und Pflanzen.“

Los geht der Spaziergang um 10 Uhr morgens. Ende ist voraussichtlich gegen 13 Uhr. Für Kinder kostet die Teilnahme an dem Spaziergang 4 Euro, Erwachsene zahlen 6 Euro. Die Anmeldung ist über Tel. (02696) 917 500 möglich. Bei der Anmeldung wird dann auch der Treffpunkt für die kleine Wanderung bekannt gegeben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt