Coronavirus

Ein neuer Coronafall im Kreis Coesfeld – Zahl der aktiv Infizierten unter 100

Die Zahl neuer Infektionen steigt im Kreis Coesfeld am Dienstag wie gewohnt nur gering. So sinkt auch die Zahl der aktiven Fälle im Kreis wieder auf einen Wert unter 100.
Ein neuer Coronafall kommt für den Kreis Coesfeld hinzu. © picture alliance/dpa

Wie immer dienstags sind die Corona-Zahlen, die der Kreis Coesfeld am 2. März bekannt gegeben hat, sehr niedrig. Zwischenzeitlich gab es innerhalb der vergangenen Wochen an diesem Wochentag auch schon mal keinen einzigen neuen Fall zu vermelden. An diesem Dienstag, 2. März, kommt zur Statistik lediglich ein neuer Fall hinzu.

Die Person, die sich neu infiziert hat, kommt aus Coesfeld. Demnach sind für Nordkirchen und Olfen keine neuen Fälle hinzugekommen. Es bleibt bei 352 Fällen in Olfen und 196 Fällen in Nordkirchen. Für Olfen ändert sich gar nichts in der Statistik, das heißt, es kommen keine weiteren Gesundeten hinzu und die Zahl der aktiven Fälle bleibt ebenfalls bei vier.

In Nordkirchen gelten im Vergleich zum Vortag vier weitere Menschen als genesen. Dementsprechend sinkt die Zahl der aktiv Infizierten um vier auf vier Personen. Die meisten aktiven Fälle hat gerade Lüdinghausen mit 22 Fällen, Billerbeck hat mit zwei Fällen die wenigsten im Kreis.

Die Zahl der aktiv Infizierten sinkt von 103 auf 90. Mitte Februar war die Zahl der aktiven Fälle erstmals seit der zweiten Welle im Kreis wieder unter 100 gefallen. Der bisherige Höchststand lag bei 404 Infizierten am 20. Dezember.

Ein neuer Todesfall kam laut Meldung des Kreises nicht hinzu. Die Gesamtzahl bleibt mit 72 Fällen bestehen. In Nordkirchen gab es bislang drei Corona-Todesfälle, in Olfen bereits sechs.

Lesen Sie jetzt