Ernsting‘s Family kommt nach Nordkirchen: Textilkette will neue Filiale eröffnen

hzEinkaufen in Nordkirchen

Nordkirchen bekommt ein neues Bekleidungsgeschäft. Mit Ernsting‘s Family zieht eine große Textilkette in die Schlossgemeinde. Der Fahrplan für den Neubau steht schon.

Nordkirchen

, 27.02.2020, 20:10 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ernsting’s Family kommt nach Nordkirchen. Der Vertrag mit der Textilkette aus Coesfeld-Lette und Investor Ludger Kappenberg aus Nordkirchen ist bis auf wenige Details geschlossen. Das gab die Gemeinde Nordkirchen am Donnerstag bekannt.

Bereits 2019 habe die Gemeinde Kontakt zu Ernsting’s Family aufgenommen, wie Bürgermeister Dietmar Bergmann sagt. Auf der Fachmesse Expo Real in München habe es erste Gespräche gegeben. Nach einem Besuch von Vertretern des Unternehmens in der Schlossgemeinde wurde das Interesse am Standort Nordkirchen größer.

Ernsting’s Family wird in einen Neubau einziehen. Investor Ludger Kappenberg baut dafür im Mühlenpark: „Wir bauen ein neues Ladenlokal zwischen Rossmann und unserer alten Hofstelle an der Schloßstraße 19.“

170 Quadratmeter Verkaufsfläche wird das Bekleidungsgeschäft haben. „Geplant ist außerdem ein zweigeschossiges Gebäude“, kündigt Dietmar Bergmann an. Im zweiten Geschoss sollen Wohnungen oder Büroräume entstehen.

Einzelhandelskonzept sieht Bedarf an Bekleidungsgeschäften

An beidem herrscht in der Gemeinde Bedarf. Vor allem aber an einem weiteren Bekleidungsgeschäft. Das hat auch eine nicht repräsentative Umfrage dieser Redaktion vor einigen Wochen gezeigt. Zwölf Prozent der Befragten äußerten diesen Wunsch. Auch über Facebook beklagten viele Kommentatoren den Wegzug des Bekleidungsgeschäft Instyle im vergangenen Jahr.

Jetzt lesen

Denselben Bedarf bescheinigte auch das aktuelle Einzelhandelskonzept, das die Gemeinde von einem Fachbüro erstellen ließ, wie Manuel Lachmannn, Wirtschaftsförderer der Gemeinde Nordkirchen deutlich macht.

Bis der Neubau der Ernsting‘s-Family-Filiale im Mühlenpark beginnt, wird noch mindestens ein Jahr vergehen, sagt Bauamtsleiter Josef Klaas. Für den Bau ist eine Änderung des Bebauungsplans für die betreffende Fläche nötig. Der Einleitungsbeschluss, um den Bebauungsplan zu ändern, soll bereits in der nächsten Sitzung des dafür zuständigen Bauausschusses getroffen werden. Der planerische Prozess dauere im Schnitt ein Jahr, sagt Klaas. Widerstand gegen die Pläne erwarten Gemeinde und Investor nicht.

Ernsting‘s Family wollte in die Nähe von Rossmann und Aldi

Investor Ludger Kappenberg sagt, dass die Textilkette auch alternative Standorte hätte wählen können. Gerade die Nähe zu Rossmann und Aldi sei allerdings ein wichtiges Argument für Ernsting‘s Family gewesen, in den Mühlenpark zu ziehen. Für den Mühlenpark sieht der Investor und Grundstückseigentümer in dem zusätzlichen Geschäft eine „große Bereicherung“.

Während der Bauzeit müssen sich Nordkirchener allerdings auf Einschränkungen bei den Parkplätzen einstellen. Laut Ludger Kappenberg werden in dieser Zeit mehrere Parkplätze vorübergehend entfallen.

Hintergrund: Ernsting’s Family

  • Ernsting‘s Family wurde 1968 gegründet, befindet sich in Familienbesitz und betreibt rund 1900 Filialen in Deutschland und Österreich
  • Rund 12.000 Mitarbeiter sind bei der Textilkette angestellt
  • Die nächsten Filialen sind in Lüdinghausen, Olfen und Selm
  • Im Geschäftsjahr 2018/2019 verzeichnete Ernsting‘s Family einen Umsatz von rund 1,15 Milliarden Euro
  • Das Sortiment richtet sich an die ganze Familie mit dem Schwerpunkt Kinderbekleidung
Lesen Sie jetzt