Die ambulante Tagespflege Südkirchen des Caritasverbandes Coesfeld – hier soll demnächst auch geimpft werden.
Die ambulante Tagespflege Südkirchen des Caritasverbandes Coesfeld - hier soll demnächst auch geimpft werden. © Aileen Kierstein
Corona-Impfung

Hoffnung für Senioren, die zu Hause in Südkirchen und Olfen leben

Die Corona-Impfungen laufen schleppender an als erhofft. Gerade die älteren Menschen, die zur Risikogruppe gehören, warten darauf, geimpft zu werden. Jetzt gibt es einen Hoffnungsschimmer.

In Altenheimen impfen mobile Teams die Bewohner und Mitarbeiter gegen das Corona-Virus. Die meisten Senioren, die bekanntlich zur Corona-Risikogruppe gehören, leben aber nicht in Heimen, sondern werden zu Hause betreut – von pflegenden Angehörigen und Pflegediensten. Das gilt auch für hochaltrige Menschen.

Mobile Teams impfen

Überlegungen für mobile Pflege-Kunden

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Beate Rottgardt, 1963 in Frankfurt am Main geboren, ist seit 1972 Lünerin. Nach dem Volontariat wurde sie 1987 Redakteurin in Lünen. Schule, Senioren, Kultur sind die Themen, die ihr am Herzen liegen. Genauso wie Begegnungen mit Menschen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt