Im Jubiläumsjahr: Nordkirchener Bücherbörse fällt erstmals aus

Kirchengemeinde St.-Mauritius

Die Bücherbörse im Pfarrheim der Gemeinde St. Mauritius hätte in diesem Jahr bereits zum 25. Mal stattgefunden. Die Organisatoren gaben nun die Absage der Veranstaltung bekannt.

Nordkirchen

, 22.09.2020, 15:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die beliebte Bücherbörse im Pfarrheim St.-Mauritius fällt in diesem Jahr erstmals aus.

Die beliebte Bücherbörse im Pfarrheim St.-Mauritius fällt in diesem Jahr erstmals aus. © Beate Dorn

Jedes Jahr im September werden gespendete Bücher aus einer Garage in Nordkirchen in das Pfarrheim St. Mauritius transportiert und für einen guten Zweck verkauft. Am letzten September-Wochenende (26./27.09.) hätte die Bücherbörse – die erstmals 1995 stattfand – ihr 25. Jubiläum gefeiert. Daraus wird nun aber nichts.

Die meisten Helfer sind über 60

„Uns ist das Risiko durch Corona zu groß“, berichtet Organisatorin Bärbel Kortmann unserer Redaktion. „Wir kämen mit zu vielen Menschen zusammen, das Risiko wollten wir nicht eingehen“, so Kortmann weiter.

Nicht nur sie findet es schade, dass die Bücherbörse erstmals ausfallen muss: „Viele Leute fragten schon bei uns nach und bedauern, dass wir die Bücherbörse absagen müssen.“

Jetzt lesen

Da die meisten der Helfer über 60 Jahre alt sind und somit zur Risikogruppe zählen, stand eine Absage aber bereits früh fest.

Partnergemeinde geht leer aus

Besonders bedauerlich: Der Erlös des Bücherverkaufs fließt jährlich an eine Partnergemeinde in Sambia, die damit verschiedene Projekte finanziert. So konnten mit dem Geld aus Nordkirchen unter anderem bereits ein Krankenhaus, Schulen und ein Heim für Aidswaisen und Kinder mit Behinderung unterstützt werden.

Im kommenden Jahr soll die Bücherbörse dann aber wieder stattfinden – im September und für den guten Zweck. Die Bücher bleiben bis dahin noch in der Garage.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt