Kreis Coesfeld: In Nordkirchen sind fast alle Infizierten wieder gesund

Coronavirus

Die Zahl der Infizierten mit dem Coronavirus steigt am Montag im Kreis Coesfeld leicht an. Gute Nachrichten gibt es in Nordkirchen und Olfen - keine Neuinfizierungen und viele Gesunde.

Nordkirchen, Olfen, Herbern

, 20.04.2020, 17:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die bestätigten Neu-Infizierungen mit dem Coronavirus sind im Kreis Coesfeld am Wochenende nur leicht angestiegen. Im Vergleich zum Sonntag sind sie am Montag um 5 Infizierungen auf 485 gestiegen, wie der Kreis Coesfeld mitteilt. Von allen Infizierten sind inzwischen 342 Personen wieder gesund. Insgesamt 16 Personen sind allerdings im Zusammenhang mit dem Virus gestorben.

Nur noch 127 Menschen im Kreis aktiv infiziert

Während in Olfen am Wochenende die Infizierungszahlen von 17 auf 20 gestiegen waren und es auch in Nordkirchen in der vergangenen Woche einen Anstieg auf insgesamt 20 infizierte Personen gab, bleibt es am Montag bei den schon bekannten Fällen. In Dülmen gibt es insgesamt 138 Infizierte, in Coesfeld mit 80 die zweitmeisten im Kreis. 49 Infizierte sind es in Lüdinghausen und 40 in Ascheberg.

Gute Nachrichten gibt es aber vor allen Dingen bei der Anzahl der Gesundeten: Während in Olfen nach Angaben des Kreises 15 von den 20 Personen schon wieder gesund sind, sind es in Nordkirchen fast alle, also 19 von 20 Personen. Die Zahl der aktiv Infizierten ist damit in der vergangenen Woche massiv gesunken: Nur noch 127 Personen im Kreis gelten als infiziert.

Lesen Sie jetzt