Mann (40) stirbt bei einem schweren Unfall im Kreis Coesfeld

Unfall

Ein 40jähriger Sendener ist am Samstagabend bei einem Unfall zwischen Senden und Nottuln-Appelhülsen so schwer verletzt worden, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Nordkirchen

, 04.10.2020, 08:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei einem schweren Unfall im Kreis Coesfeld ist ein Mann aus Senden gestorben.

Bei einem schweren Unfall im Kreis Coesfeld ist ein Mann aus Senden gestorben. © picture alliance / dpa

Wie die Polizei am frühen Sonntagmorgen mitteile, ist ein 41-jähriger Coesfelder am Samstagabend mit vier weiteren erwachsenen Fahrzeuginsassen aus Richtung Senden kommend in Richtung Nottuln-Appelhülsen gefahren. „In einer Rechtskurve geriet der Fahrzeugführer rechtsseitig auf den Grünstreifen“, schreibt die Polizei.

Der PKW-Fahrer sei ins Schlingern gekommen, habe die Gewalt über sein Fahrzeug verloren und sei im Anschluss nach links von der Fahrbahn abgekommen. „Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf einem angrenzenden Feld zum Stillstand. Zwei Personen wurden in dem Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden“, berichtet die Polizei.

Drei weitere Personen wurden aus dem Fahrzeug geschleudert - darunter ein 40-jähriger Sendener, der noch an der Unfallstelle starb. Bis in den frühen Sonntagmorgen war die Landstraße 844 zwischen Senden und Nottuln- Appelhülsen voll gesperrt.

Lesen Sie jetzt