Mitarbeiterin in Nordkirchener Kita positiv auf Corona getestet

Coronavirus

In der Nordkirchener Kindertagesstätte Am Sinnesgarten hat sich eine Mitarbeiterin mit dem Coronavirus infiziert. Dass die Infektion überhaupt aufgefallen ist, war ein Zufallstreffer.

Nordkirchen

, 05.10.2020, 14:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
In der Kita Am Sinnesgarten wurde eine Mitarbeiterin positiv auf das Coronavirus getestet.

In der Kita Am Sinnesgarten wurde eine Mitarbeiterin positiv auf das Coronavirus getestet. © Malte Woesmann (A)

Eine komplette Betreuungsgruppe der Nordkirchener Kindertagesstätte Am Sinnesgarten muss in Quarantäne. In der Gruppe ist Ende vergangener Woche eine Erzieherin positiv auf das Coronavirus Sars-CoV-2 getestet worden. Das bestätigte jetzt auf Anfrage dieser Redaktion Hannah Iserloh, Sprecherin der Kinderheilstätte.

Am Donnerstag (1.10.) habe sich die Erzieherin routinemäßig auf das Coronavirus testen lassen, berichtet Iserloh. Symptome, die auf eine Erkrankung an Covid-19 hingewiesen hätten, hätte die Mitarbeiterin nicht gezeigt. „Das war ein absoluter Zufallstreffer“, macht Hannah Iserloh deutlich. Wegen eines freien Tages sei die Mitarbeiterin am Freitag schon nicht mehr in der Kindertagesstätte gewesen.

Am Montag habe sie dann das positive Testergebnis bekommen und den Befund der Kita gemeldet.

Die wiederum habe sich direkt an das zuständige Kreisgesundheitsamt gewandt. Im Ergebnis müssen alle 16 Kinder und die fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gruppe in Quarantäne. Der restliche Kita-Betrieb könne aber normal weiterlaufen, fügt die Kinderheilstätten-Sprecherin hinzu.

Die Gruppen seien voneinander getrennt, sodass ein Ansteckungsrisiko zwischen den Kindern und auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gering sei, so Iserloh.

Lesen Sie jetzt