An der Bushaltestelle Plettenberger Hof soll eine der Mobilstationen Nordkirchens entstehen. © Arndt Brede
Mobilität

Mobilstationen in Nordkirchen: Grafik zeigt, wie sie aussehen werden

Vier Mobilstationen will die Gemeinde Nordkirchen in Kürze aufstellen und damit die Mobilität ihrer Bürger verbessern. Eine Grafik zeigt jetzt, wie die Stationen aussehen sollen.

Die Gemeinde Nordkirchen hat ihren Fahrplan für die geplanten Mobilstationen in den drei Ortsteilen jetzt konkretisiert. Gleichzeitig ist auch ein Anbieter gefunden, der die Stationen umsetzen wird. Das teilte Bürgermeister Dietmar Bergmann jetzt auf Anfrage dieser Redaktion mit. Die Firma Mabeg aus Soest hat den Auftrag bekommen, vier Mobilstationen in Nordkirchen, Südkirchen und Capelle aufzustellen. Und das schon bald.

Gemeinde nimmt in der Region eine Vorreiterrolle ein

Über den Autor
Redaktion Selm
Jahrgang 1985, fasziniert von digitalen, technischen und lokalen Themen.
Zur Autorenseite
Karim Laouari

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.