Motorradfahrer (23) aus Nordkirchen bei Unfall schwer verletzt Rettungshubschrauber landet

Redaktionsleiter
Ein Rerttungshubschrauber auf einer Wiese
Ein Rettungshubschrauber, hier ein Symbolbild, musste den verletzten Nordkirchener in ein Krankenhaus fliegen. © Bartlewski (A)
Lesezeit

Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Freitag (11. November) ein Motorradfahrer aus Nordkirchen schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei auf der B474 im Bereich Lüdinghausen-Seppenrade.

Demnach fuhr zu der Zeit ein 68-Jähriger aus Lüdinghausen mit seinem Auto auf dem Plümer Feldweg und wollte nach links in Richtung Seppenrade auf die B474 abbiegen. Laut Polizei sah er zwar einen Lkw, der in Richtung Dülmen fuhr, beschloss aber trotzdem, jetzt abzubiegen.

Rettungshubschrauber landet

Einen 23-jährigen Motorradfahrer aus Nordkirchen, der zu diesem Zeitpunkt gerade seinen Überholvorgang des Lkw abschloss und vor diesem einscherte, hatte der 68-jährige Mann jedoch nicht bemerkt und es kam auf der Fahrbahn der B474 zum Zusammenstoß des Motorrads mit dem Pkw.

Dabei wurde der Nordkirchener schwer verletzt. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Der Fahrer des Autos und dessen Beifahrerin blieben unverletzt. Während der Unfallaufnahme war die B474 im Bereich der Unfallstelle für mehrere Stunden komplett gesperrt.