Nordkirchen hat 40 verkaufsoffene Sonn- und Feiertage - allerdings mit Einschränkungen

hzGeschäfte in Nordkirchen

Insgesamt 40 Sonn- und Feiertage sind im Jahr 2020 in Nordkirchen verkaufsoffen. Das gilt allerdings nur für einen Ortsteil und beim Großteil der Sonn- und Feiertage nur für bestimmte Waren.

Nordkirchen

, 05.02.2020, 09:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

An 40 Sonntagen werden in Nordkirchen im Jahr 2020 Geschäfte geöffnet haben. Das hat der Rat der Gemeinde in seiner vergangenen Sitzung beschlossen. Als besonderer Verkaufstag ist dabei bereits der 15. März vorgesehen. An diesem Tag wird in Nordkirchen wieder der beliebte Hollandmarkt stattfinden.

An diesem Tag werden die Geschäfte im Nordkirchener Ortskern in der Nähe des Marktes wieder ihre Türen für Kunden öffnen - also unter anderem entlang der Schloßstraße und der Bergstraße.

Jetzt lesen

Beim Großteil der verkaufsoffenen Sonntage in Nordkirchen gibt es allerdings einige Einschränkungen. Die erste: Die Regelung gilt nur für Geschäfte im Ortsteil Nordkirchen. Durch das Schloss gilt der Ortsteil als besonderes touristisches Ausflugsziel. Der zweite Unterschied zu verkaufsoffenen Sonn- und Feiertagen aus „besonderem Anlass“ (wie etwa dem Hollandmarkt): Nicht alle Geschäfte im Ort dürfen öffnen.

Diese Waren dürfen an den meisten Sonntagen verkauft werden

„Neben den Waren, die für diese Orte kennzeichnend sind, dürfen Waren zum sofortigen Verzehr, frische Früchte, Tabakwaren, Blumen und Zeitungen verkauft werden“, heißt es dazu im Gesetz zur Regelung der Ladenöffnungszeiten des Landes NRW. Insgesamt acht Stunden lang dürfen Waren verkauft werden.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt