So sehen die aktuellen Pläne für ein großes Wohnbauprojekt neben einem Hotel, einem Schwimmbad und einem Erweiterungsgebäude für die Gesamtschul-Oberstufe aus. Das Ganze nahe der Gesamtschule selber. Jetzt gibt es eine Task Force aus Politik und Verwaltung, die offene Fragen klären soll.
So sehen die aktuellen Pläne für ein großes Wohnbauprojekt neben einem Hotel, einem Schwimmbad und einem Erweiterungsgebäude für die Gesamtschul-Oberstufe aus. Das Ganze nahe der Gesamtschule selber. Jetzt gibt es eine Task Force aus Politik und Verwaltung, die offene Fragen klären soll. © Ansicht Premero
Wohnbauprojekt

Nordkirchener Politik schiebt Wohnbaupläne zunächst und gründet Task Force

Der Rat der Gemeinde Nordkirchen hat das weitere Planverfahren für ein großes Wohnbauprojekt am östlichen Ortseingang geschoben. Jetzt gibt es eine Task Force, um offene Fragen zu klären.

Mehr als zwei Stunden hatte der Bau- und Umweltausschuss der Gemeinde Nordkirchen am 5. Mai über die neuen Pläne für den südlichen Bereich des Areals zwischen Schloßstraße und Am Gorbach diskutiert. Nachdem sich das Land NRW überraschend aus den Planungen für eine Fortbildungsakademie für Finanzbeamte zurückgezogen hatte, waren die Projektentwickler der Firma Premero und die Gemeinde Nordkirchen gezwungen gewesen, neue Planungsideen zu entwickeln, die zum Ort passen und für die Investoren wirtschaftlich sind. Die bisherigen Planungen für ein Hotel, ein Hallenbad und ein Erweiterungsgebäude für die Oberstufe der benachbarten Johann-Conrad-Schlaun-Gesamtschule sollten davon unberührt bleiben, so die Haltung der Gemeinde und der Projektentwickler.

Grüne: Deutlich zu schnell

CDU/FDP: Offene Fragen klären

Über den Autor
Redakteur
Ich finde meine Themen auf der Straße und bin deshalb gerne unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.