Gute Nachricht: Notfallpraxis in Lüdinghausen öffnet ab Samstag

Notfallpraxis

Gute Nachricht für kranke Menschen in Nordkirchen, Selm und Olfen: Wenn Sie außerhalb der regulären Öffnungszeiten von Arztpraxen Hilfe benötigen, müssen sie nicht mehr so weit fahren.

Nordkirchen

, 01.04.2020, 21:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Notfallpraxis in Lüdinghausen im Mariencampus (direkt am Krankenhaus) ist ab Samstag wieder geöffnet.

Die Notfallpraxis in Lüdinghausen im Mariencampus (direkt am Krankenhaus) ist ab Samstag wieder geöffnet. © Beate Nießen

Die Krankenhäuser der Region stehen in diesen Tagen der Coronapandemie unter Druck. Sie müssen sich um viele Patienten kümmern und haben deshalb auch nicht zwingend notwendige Operationen abgesagt.

Immer wieder bitten sie die Bürger eindringlich darum, die Ambulanz nur in zwingend notwendigen Fällen aufzusuchen. Doch für die Menschen in Nordkirchen, Olfen und Selm ist die damit verbundene Hürde hoch.

Weil die Notfallpraxen in Lüdinghausen und Dülmen vor rund zwei Wochen geschlossen wurden, müssen erkrankte Personen bis nach Coesfeld fahren. „Unzumutbar“, findet auch Lüdinghausens Bürgermeister Richard Borgmann.

Ab Samstag gelten die üblichen Öffnungszeiten

Er hatte deshalb in einem Brief an die Kassenärztliche Vereinigung eindringlich darum gebeten, die Notfallpraxis in Lüdinghausen wieder zu öffnen. Am Mittwoch kam dann die positive Nachricht. Auf Anfrage dieser Redaktion teilte Pressesprecherin Vanessa Pudlo mit, dass die Praxis am Samstag wieder öffnet.

Ergänzend wies sie darauf hin, dass die üblichen Sprechzeiten gelten. Damit ist die Praxis samstags, sonntags und an Feiertagen von 8 bis 22 Uhr geöffnet.

Jetzt lesen

Sprechstundenzeiten sind dabei jeweils von 10 bis 12 Uhr und von 16 bis 18 Uhr.

Während sich die Situation in Lüdinghausen entspannen könnte, gibt es für Dülmen keine Neuigkeiten. Die Notfallpraxis bleibt zunächst geschlossen.

Lesen Sie jetzt