Vergabeverfahren für Wohnbaugebiet an der Capeller Straße beginnt

Wohnen in Nordkirchen

Die Gemeinde Nordkirchen beginnt mit der Vergabe der Baugrundstücke im Baugebiet „Capeller Straße“. Wer sich dafür bewerben will, muss im Vergabesystem vor allem gut punkten können.

Nordkirchen

, 21.11.2020, 20:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Vergabeverfahren für Grundstücke auf dieser Fläche nördlich der Capeller Straße beginnt.

Das Vergabeverfahren für Grundstücke auf dieser Fläche nördlich der Capeller Straße beginnt. © Laouari (Archiv)

Die Vermarktung der gemeindeeigenen Baugrundstücke im Baugebiet „Capeller Straße“ durch die Gemeinde Nordkirchen beginnt. Das teilt Pressebeauftragte Anne Büscher mit. Auf der ehemals landwirtschaftlich genutzten Fläche bietet die Gemeinde verschiedene Kaufgrundstücke von etwa 350 bis 1.400 Quadratmetern in einem „Allgemeinen Wohngebiet“ an.

„Alle der Gemeinde bekannten Interessenten wurden bereits angeschrieben“, so Fachbereichsleiter Josef Klaas. „Wer sich darüber hinaus für ein Grundstück in dem Baugebiet interessiert, findet ein ausführliches Exposé mit dem Fragebogen zur Bewerbung sowie den Bebauungsplan und den Aufteilungsplan auf der Internetseite der Gemeinde. Alle bis zum 15. Dezember 2020 vorliegenden Bewerbungsbögen werden gleich behandelt.“

Vergabe durch Punktesystem

Die Vergabe der Grundstücke an die Bewerber wird durch ein Punktesystem geregelt. Dazu fügt Rainer Reismann, ebenfalls aus dem Fachbereich Bauen, hinzu: „Bei gleicher Punktezahl findet ein Losverfahren statt. Der Verkaufspreis -einschließlich Erschließungs- und Vermessungskosten - beträgt 170 Euro je Quadratmeter. Es werden keine Kaufpreisermäßigungen oder Beitragserstattungen gewährt.“

Fragen zum Vergabeverfahren beantwortet Rainer Reismann unter der Telefonnummer (02596) 917-145 oder per E-Mail an rainer.reismann@gemeinde.nordkirchen.de.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt