Nicht alle Plakate überstanden den Landtagswahlkampf offenbar unbeschadet. Im Kreis Coesfeld scheint das allerdings System zu haben.
Nicht alle Plakate überstanden den Landtagswahlkampf unbeschadet. Im Kreis Coesfeld scheint das allerdings System zu haben. © picture alliance (Symbolbild)
Wahlkampf

Wahlplakate der AfD im Visier von Aktivisten: „Weg mit dem Müll“

Aktivisten rufen dazu auf, Wahlplakate von rechten Parteien zu entfernen oder zu beschädigen. Auch in Teilen des Kreises Coesfeld sollen bereits Plakate im großen Stil davon betroffen sein.

Sie sind die Vorboten jeder politischen Wahl, sind meist bunt und auffällig, um ihre Botschaften zu verbreiten. Auch vor der Landtagswahl werben die Parteien bereits seit mehreren Wochen wieder um die Stimmen der Wählerinnen und Wähler. Nicht unüblich: Immer wieder werden einzelne Plakate beschmiert oder beschädigt. Im Süden des Kreises Coesfeld sind Wahlplakate aber offenbar in großem Stil entfernt oder mit Farbe versehen worden.

„Kein Platz für faschistische Positionen“

Staatsschutz ist nicht tätig geworden

Über den Autor
Redakteur
1989 im Ruhrgebiet geboren, dort aufgewachsen und immer wieder dahin zurückgekehrt. Studierte TV- und Radiojournalismus und ist seit 2019 in den Redaktionen von Lensing Media unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.