Planungsamtsleiter Josef Klaas und die Gemeindeverwaltung sind beauftragt worden, den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses Südkirchen zu planen. Ein Umbau am alten Standort hat keine Ratsmehrheit bekommen.
Planungsamtsleiter Josef Klaas und die Gemeindeverwaltung sind beauftragt worden, den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses Südkirchen zu planen. Ein Umbau am alten Standort hat keine Ratsmehrheit bekommen. © Arndt Brede
Feuerwehrgerätehaus Südkirchen

Wettbewerb um den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses in Südkirchen

Umbau im großen Stil? Kleinerer Umbau? Neubau? In Sachen Zukunft des Feuerwehrgerätehauses Südkirchen waren mehrere Varianten im Spiel. Jetzt hat der Rat entschieden. Wir sagen, wie es weitergeht.

Die Gemeindeverwaltung hatte unter dem Aspekt, dass eine Förderung möglich sei, einen Umbau des Feuerwehrgerätehauses Südkirchen am jetzigen Standort Cappenberger Straße in die politische Diskussion gebracht. Für manchen überraschend, schlug die CDU/FDP-Fraktion dann jedoch vor, der Rat möge die Verwaltung mit der umgehenden Prüfung und Planung beauftragen zur Umsetzung eines Neubaus des Feuerwehrgerätehauses Südkirchen an der Straße Im Holt – gegenüber dem K+K-Geschäft. Ein solcher Neubau sei zukunftssicherer als ein erweiterter Umbau am alten Standort.

„Wir haben einen klaren Auftrag“

Kreisverkehr aus Kostengründen noch nicht

Neuer Bebauungsplan nötig

Über den Autor
Redakteur
Ich finde meine Themen auf der Straße und bin deshalb gerne unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.