Wolf im Wandergebiet Haard: Müssen sich Spaziergänger jetzt fürchten?

Redakteur Ostvest
Ein Wolf
In der Haard, in der Nähe der beliebten Waldgaststätte "Mutter Wehner", hat Mario Barz aus Oer-Erkenschwick nach eigenen Angaben einen Wolf (hier ein Archiv-Foto) gesichtet. Experten halten es für nicht ausgeschlossen, dass es in dem beliebten und belebten Ausflugsgebiet Wölfe gibt. © dpa
Lesezeit

Offiziell bestätigt ist die Wolfssichtung in Oer-Erkenschwick noch nicht

Bislang wurde keine Wolfsattacke auf einen Menschen registriert

Biologische Station des Kreises verleiht Herdenschutz-Sets

In Oer-Erkenschwick fotografiertes Tier könnte ein Wanderwolf sein

Jäger Ludbrock: „Wölfe gehören nicht in die hiesige Kulturlandschaft“

Ortslandwirt Uhlenbrock ist – noch – nicht beunruhigt