A-Ligist Westfalia Vinnum hat einen dicken Fisch für die neue Saison an Land gezogen. © Sebastian Reith
Fußball

A-Ligist Westfalia Vinnum verpflichtet Spieler mit Oberliga-Erfahrung vom TuS Haltern

Westfalia Vinnum ist eine große Überraschung gelungen. Zur neuen Saison holt der A-Ligist einen Spieler, der noch bis zum Sommer bei Oberligist TuS Haltern am See unter Vertrag steht.

Man darf wohl von einem Coup sprechen, der Westfalia Vinnum hier gelungen ist. Der Fußball-A-Ligist verstärkt sich zur kommenden Saison mit einem Spieler, der noch bei Oberligist TuS Haltern am See unter Vertrag steht.

Ab dem Sommer wird Marcel Müller für die Westfalia Vinnum auflaufen. Der Torwart kommt in dieser Spielzeit bislang auf drei Ligaeinsätze – einem in der Oberliga und einem in der Landesliga. Zumeist musste er aber beim TuS Haltern am See Ubeyd Güzel den Vortritt lassen und nahm auf der Ersatzbank Platz.

Marcel Müller läuft ab der kommenden Saison für Westfalia Vinnum auf.
Marcel Müller läuft ab der kommenden Saison für Westfalia Vinnum auf. © Manfred Rimkus (A) © Manfred Rimkus (A)

Müller machte in dieser Saison aber bereits in einem anderen Wettbewerb auf sich aufmerksam. Im Westfalenpokal wurde er zum Helden, als er gegen Regionalligist Rot-Weiss Ahlen seine Mannschaft im Elfmeterschießen eine Runde weiterbrachte.

In der Saison 2016/17 stieg er mit dem TuS als Stammspieler in die Oberliga auf, wo er auch in der darauffolgenden Spielzeit regelmäßig das Tor hütete.

Marcel Müller kommt vom TuS Haltern am See

Für die Westfalia dürfte Müller, der zwischenzeitlich zwei Jahre pausierte, in jedem Fall eine Verstärkung sein. „Für die Kreisliga A ist er eine absolute Ober-Granate, egal, ob es um Kommunikation, Strafraumbeherrschung, das Halten von Bällen oder den Spielaufbau geht“, ist sich Patrick Roser, Sportlicher Leiter von Westfalia Vinnum, sicher.

Neben den spielerischen Fähigkeiten zeichnet Müller laut Roser ein „absoluter Siegeswille“ und die Fähigkeit, seine Vorderleute gut dirigieren zu können, aus. „Privat ist er eher ein ruhiger Typ“, meint Roser, „aber auf dem Platz ist er das Gegenteil.“

Aber warum entscheidet sich ein Spieler seines Kalibers für einen A-Ligisten? Mit dieser Vita dürften sich bestimmt auch höher spielende Mannschaften für den 29-Jährigen interessiert haben. „Zum einen spielt mit Maximilian Stanek ein guter Kumpel in der Mannschaft“, sagt Roser. Andererseits lernte der Sportliche Leiter den Spieler bereits vor einigen Jahren auf einem Hobby-Turnier kennen und hielt den Kontakt – das zahlt sich jetzt aus.

Westfalia Vinnum schließt eine Baustelle

Eine weitere Sache spielte der Westfalia dabei in die Karten. „Marcel wollte etwas kürzertreten“, so Roser. Der Aufwand in der A-Liga sei dem Familienvater daher entgegengekommen.

Mit der Verpflichtung Müllers löst Roser, der nicht nur als Sportlicher Leiter, sondern auch als Torhüter bei Vinnum aktiv ist, gleichzeitig das Versprechen ein, Konkurrenz für die eigene Position verpflichten zu wollen. Damit hat die Westfalia die nächste Baustelle für die kommende Saison geschlossen. „Die Torwart-Planung ist damit so durch“, sagt Roser.

Ähnlich sieht es auch beim TuS Haltern am See aus. Der Oberligist verpflichtete vor einigen Tagen Schermbecks Stammkeeper Cedric Drobe für den Sommer. Er bildet mit Ubeyd Güzel und Julian Jaworek das Torwart-Trio der Seestädter.

Über den Autor
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt