Murat Cengiz (l.) und sein Cousin Fatih bildeten einst ein gefährliches Sturmduo in der Saison 2013/14. Jetzt sind sie wieder vereint. © Parick Schröer
Fußball

Cengiz-Familie bei Westfalia Vinnum wieder vereint

Fünf Jahre nach seinem Abschied ist Murat Cengiz wieder bei Westfalia Vinnum gelandet. Eigentlich war er zurückgetreten, nun das Comeback in der Kreisliga A, wo die Wege kürzer sind.

Tränenreich war der Abschied von Murat Cengiz im Mai 2019 beim SuS Olfen. Eigentlich sollte es das Karriereende des heute 29-Jährigen sein. „Ich trete ganz zurück“, sagte Cengiz damals. Die Fußballschuhe wollte er nur dann wieder vom Nagel nehmen, wenn der SuS Olfen mal Not am Mann hat. Am Sonntag, ein Jahr nachdem SuS-Vorstandsmitglied Georg Lackmann Murat Cengiz einen grün-weißen Olfen-Schal zum Abschied um den Hals gehängt hatte, ist „Muri“ zurück – aber nicht beim SuS Olfen.

Westfalia Vinnum war 2013 über Wochen Tabellenführer

Murat Cengiz wurde einst gesperrt, als er Vinnum verließ

Murat Cengiz: Kein leichter Abschied aus Olfen

Vinnums Transferpolitik hat sich verändert

Über den Autor
Redakteur
Sportler durch und durch, der auch für alle Sportarten außerhalb des Fußballs viel übrig hat. Von Hause aus Leichtathlet, mit einer Faszination für Extremsportarten, die er nie ausprobieren würde. Gebürtig aus Schwerte, hat volontiert in Werne, Selm, Münster und Dortmund.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.