Quälen im Homeoffice: RN-Mitarbeiter Nico Ebmeier nahm am Online-Training des SuS Olfen teil.
Quälen im Homeoffice: RN-Mitarbeiter Nico Ebmeier nahm am Online-Training des SuS Olfen teil. © Nico Ebmeier
Handball

Handball-Profi trainiert SuS Olfen via Skype – und die Ruhr Nachrichten quälen sich mit

Am Freitagabend übernahm ein Profisportler das wöchentliche Online-Training bei den Handballern des SuS Olfen. Außerdem schaltete sich RN-Mitarbeiter Nico Ebmeier mit ein.

Der Corona-Lockdown wird Mal für Mal verlängert und die Hoffnung, dass bis Sommer tatsächlich nochmal der Amateursport zurück auf die Sportplätze zurückkommt, schwindet mehr und mehr. Besonders bei den Handballern wird es immer unwahrscheinlicher, dass eine Saison auf die Beine gestellt werden kann, sodass einige Handballkreise dieses Unterfangen längst ad acta gelegt haben. Die Olfener Handballer haben das Sofasitzen, Fernsehgucken und abwarten aber längst so satt, dass sie regelmäßig online via Skype trainieren – am Freitagabend mit zwei besonderen Gästen.

Typisches Workout für Max Höning

Beginn vor zehn Spielern des SuS Olfen

Schonung für das Spiel am nächsten Tag

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Gebürtig aus dem wunderschönen Ostwestfalen zog es mich studienbedingt ins Ruhrgebiet. Seit ich in den Kinderschuhen stand, drehte sich mein ganzes Leben um Sport, Sport und Sport. Mittlerweile bin ich hierzulande ansässig geworden und freue mich auf die neuen Herausforderungen in der neuen Umgebung.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.